29. Oktober 2012 •
9:25

Min

Am 23. Oktober 2012 hielt sich Thomas Pringle, parteiloses Mitglied des Dáil Éireann (irisches Nationalparlament) für Anhörungen zur Rechtsklage gegen den Europäischen Stabilitätsmechanismus in Luxemburg auf. Er selbst hatte die Klage beim Europäischen Gerichtshof erhoben. Obwohl EU-Recht die Finanzierung von Staatsschulden durch Bailouts verbietet, ist der ESM aus keinem anderen Grund als der staatlichen Finanzierung bankrotter Banken als permanenter Rettungsfonds gegründet worden.

15. Oktober 2012 •
13:22

Min

Schluß mit der Fixierung auf Parteidenken! Diese Forderung hat für uns nichts mit Politikverdrossenheit zu tun. Die gängigen Talkshows und Bundestagsdebatten verkommen schon seit längerem zu einem Puppentheater, in dem die Rollenverteilung schon vorher klar ist.

5. November 2012 •
11:04

Min

Am 2. November fand im Nationalen Presseclub in Washington eine Pressekonferenz mit dem amerikanischen Staatsmann und Ökonomen Lyndon LaRouche statt, der sich das erste Mal seit 1986 erneut dort an die Weltöffentlichkeit wandte. LaRouche stellte dar, daß beide Präsidentschaftskandidaten absolut ungeeignet seien, dieses Amt zu bekleiden – angesichts der größten Krise der Neuzeit – mit der unmittelbaren Gefahr eines thermonuklearen Krieges und dem hyperinflationären Zusammenbruch des transatlantischen Finanzsystems.

17. Oktober 2012 •
12:21

Min

Helga Zepp-LaRouche, Vorsitzende der BüSo und des internationalen Schiller-Instituts, sprach beim diesjährigen Weltforum "Dialog der Zivilisationen" in Rhodos, das vom 4.-7. Oktober stattfand. Bei der abschließenden Plenarsitzung der international hochrangig besetzten Konferenz hielt sie die folgende Rede zum Thema "Eine Vision für die Zukunft der Menschheit".

Transkript

13. Oktober 2012 •
14:39

Min

+++ Helga Zepp-LaRouche beim Dialog der Zivilisationen auf Rhodos: Die Weltkriegsgefahr und die Lösung auf einer höheren Ebene +++ Weitere Kriegswarnung von Makey, Lawrow, Jakunin +++ Der Finanzkrach ist Antreiber für die Kriegsgefahr +++ Ossenkopp tritt zum 2. Wahlgang an in Stuttgart +++ Frieden durch Entwicklung +++

Afrikas Chance - Interview mit Aiman Rscheed
4. Februar 2013

Interview mit dem ägyptischen Ingenieur Aiman Rscheed während der internationalen Konferenz des Schiller-Instituts - "Ein Neues Paradigma für das Überleben der Zivilisation". Auf der Konferenz wurden Projekte vor allem für die Befriedung und Entwicklung der Krisenstaaten in Südwestasien und Afrika vorgestellt. Aiman Rscheed, der Entwickler des "Afrika-Pass", einem Infastrukturprojekt, das Afrika von Ägypten bis zum Äquator entwickelt, umreißt in einem kurzen Interview, was das Projekt und die gleichzeitige Anbindung an die Weltlandbrücke für den afrikanischen Kontinent bedeuten.

Besuchen Sie die Webseite des Schiller-Instituts "Forum für ein neues Paradigma"