BüSo-Kandidaten erhalten 16.000 Stimmen
26. September 2017 • 11:52 Uhr

Wir bedanken uns bei unseren Wählern und laden Sie alle ein, jetzt mit uns aktiv zu werden, um die Medienblockade zu durchbrechen und das Programm der BüSo auf die Tagesordnung zu setzen!

Die vier Landeslisten der Bürgerrechtsbewegung Solidarität in Berlin, Sachsen, Hessen und Bayern erhielten bei der Bundestagswahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis insgesamt 6735 Stimmen:

Berlin 1195 (0,1%)
Bayern 1308 (0,0%)
Hessen 746 (0,0%)
Sachsen 3486 (0,1%)

Die 27 Wahlkreiskandidaten der BüSo erhielten in ihren Wahlkreisen zwischen 0,1% und 1,5% der Stimmen. Die besten Resultate erzielten Direktkandidaten in Sachsen und Bayern.

Berlin:

75 Berlin-Mitte
Helga Zepp-LaRouche
203 (0,1%)

76 Berlin-Pankow
Kai-Uwe Ducke
443 (0,2%)

77 Berlin-Reinickendorf
Mattias Woelki
398 (0,3%)

79 Berlin-Steglitz-Zehlend.
Stephan Ossenkopp
564 (0,3%)

80 Berlin-Charlottenb.-W.
Jonathan Thron
462 (0,3%)

81 Berlin-Tempelhof-Sch.
Dr. Wolfgang Lillge
405 (0,2%)

82 Berlin-Neukölln
Leona Meyer-Kasai
270 (0,2%)

84 Berlin-Treptow-Köp.
Stefan Tolksdorf
314 (0,2%)

Sachsen:

152 Leipzig 1
Madeleine Fellauer
550 (0,3%)

153 Leipzig 2
Karsten Werner
380 (0,2%)

155 Meißen
Ronald Galle
1270 (0,8%)

156 Bautzen
Tobias Faku
636 (0,4%)

157 Görlitz
Dr. Ilias Papadopoulos
1721 (1,1%)

158 Sächs. Schweiz-Osterz.
Doris Kampe
2320 (1,5%)

159 Dresden 1
Michael Gründler
437 (0,3%)

160 Dresden 2 - Bautzen 2
Birgitta Gründler
499 (0,3%)

161 Mittelsachsen
Matthias Stoll
1772 (1,2%)

162 Chemnitz
Stephan Hochstein
789 (0,5%)

Bayern:

212 Altötting
Franz Maier
787 (0,6%)

217 München-Nord
Martin Hennig
121 (0,1%)

218 München-Ost
Erich Kaisersberger
296 (0,2%)

219 München-Süd
Christa Kaiser
169 (0,1%)

220 München-West-Mitte
Werner Zuse
223 (0,1%)

222 Rosenheim
Gerald Stricker
198 (0,1%)

252 Augsburg-Stadt
Hannelore Fackler-Plump
336 (0,2%)

Baden-Württemberg:

258 Stuttgart 1
Hubert Mohs
86 (0,1%)

259 Stuttgart 2
Christoph Mohs
112 (0,1%)