Die Lehren aus Hurrikan Harvey (2): Bauen ist billiger als Wiederaufbauen
30. August 2017 • 12:31 Uhr

Der Verfall der amerikanischen Infrastruktur ist der Hauptgrund für den Verlust an Menschenleben und die verheerenden Schäden, die von Naturkatastrophen in den letzten Jahrzehnten angerichtet wurden.

Beim Hurrikan Katrina kamen 2005 Tausende ums Leben und der ökonomische Schaden wurde auf 130 Milliarden Dollar beziffert. Die später errichteten Flutkontrollsysteme und Sperrwerke betrugen nur einen Bruchteil der wirtschaftlichen Schäden.

In New York gab es Pläne für Baumaßnahmen zum Überflutungsschutz des Hafens, die mit 9 Milliarden Dollar veranschlagt waren, aber wegen Einsparmaßnahmen nie ausgeführt wurden. 2012 riß Supersturm Sandy 117 Menschen in den Tod und es entstanden Schäden in Höhe von 65 Mrd. Dollar.

Der Plan der Harris County Flutkontrollbehörde für die Erneuerung und Ausweitung der Flutkontrollinfrastruktur in der Region Houston hätte nach jüngsten Schätzungen etwa 26 Milliarden Dollar gekostet. Die jetzt schon absehbaren Sturmschäden in Texas bewegen sich im Bereich von über hundert Milliarden Dollar – und der Sturm ist noch nicht vorbei.

Auch wenn Präsident Trump die Erneuerung der Infrastruktur zu einem seiner Hauptziele erklärt hat, sind die bisher veröffentlichen Pläne der Aufgabe nicht adäquat. Die im Augenblick von Regierung und Kongreß debattierten Pläne bewegen sich in der Größenordnung von 100 – 200 Mrd. Dollar, während Experten von notwendigen Investitionen von über einer Billion Dollar, und chinesische Investoren sogar von 8 Billionen Dollar, verteilt über die nächsten 10 Jahre, ausgehen.

Und was lernen wir daraus? Wer seine Infrastruktur ständig auf dem neuesten Stand hält und erweitert, schützt die Menschen und verhindert Schäden, die ein Vielfaches der ansonsten anfallenden Investitionssumme ausmachen.

Nicht nur in den USA muß ein neuer Ansatz in der Wirtschaftspolitik zum Zuge kommen: Das Maßnahmenpaket – das die BüSo und unsere Kollegen von LaRouchePAC in den USA unter der Überschrift „LaRouches Vier neue Gesetze“ bekannt gemacht haben. Nach Einführung des Trennbankensystems betrifft es in diesem Zusammenhang vor allem die Errichtung einer Entwicklungs- oder Nationalbank zur Kreditschöpfung, um all die notwendigen Baumaßnahmen in Angriff zu nehmen, bevor die nächste „Naturkatastrophe“ über uns hereinbricht.