Nachrichten

Neueste Nachrichten

Montag, 20. April 2015 - 18:32

Anläßlich der diesjährigen Internationalen Moskauer Sicherheitskonferenz gaben höchste russische Vertreter vor einem internationalen Publikum aus Militär- und Sicherheitsexperten sehr klare strategische Einschätzungen ab. 2014 war das Hauptthema der Konferenz noch die asymmetrische Kriegführung mit Hilfe „farbiger Revolutionen“ gewesen, die zu jener Zeit gerade die Ukraine betroffen hatte und die gegen Rußland und viele Länder im Nahen Osten und in Nordafrika weiterläuft.

Artikel

Samstag, 18. April 2015 - 12:38

Die Welt ist an einem Punkt angelangt, an dem sie mit dem derzeit vorherrschenden Paradigma der Verknappung brechen muß, um zu überleben – und die gute Nachricht ist, daß offenbar ein großer Teil der Nationen der Welt genau dazu bereit ist.

Freitag, 17. April 2015 - 14:46

Eine äußerst besorgniserregende Serie von politischen Morden erschüttert die Ukraine. In den westlichen Medien wird darüber kaum berichtet, weil man es dort vorzieht, die zunehmende Dominanz von Nazi-Elementen in der ukrainischen Politik zu vertuschen.

Donnerstag, 16. April 2015 - 11:44

Nachdem die Anträge auf Mitgliedschaft bei Gründung der Asiatischen Infrastruktur Investmentbank (AIIB) gesichtet wurden, gab gestern Chinas Vizefinanzminister Shi Yaobin bekannt, daß sich 57 Staaten aus fünf Kontinenten als voraussichtliche Gründungsmitglieder qualifiziert hätten. Dazu zählen insbesondere alle zehn südostasiatischen Nationen - darunter auch die Philippinen, die ansonsten für ihre engen Beziehungen zu den USA bekannt sind. Von den großen Nationen haben sich nur die USA und Japan demonstrativ eines Beitritts enthalten.

Dienstag, 14. April 2015 - 11:14

Indiens Ministerpräsident Narendra Modi trat am 10. April seine erste Europareise an, mit Treffen in Frankreich und dann einem Besuch in Deutschland, wo er am Sonntag die Hannover Messe eröffnete.

Montag, 20. April 2015 - 17:24

Der jüngste halbjährliche „Globale Kapital-Index“, den der Vizechef der US-Einlagenversicherung (FDIC) Thomas Hoenig am 2. April 2015 veröffentlichte, zeigt klar, daß alle internationalen Großbanken bei realistischer Beurteilung ihrer Eigenkapitalbasis insolvent sind. Aus den offiziellen Berichten der USA und der EU (Basel-Reglement) geht dies nicht hervor, weil dort Derivate und andere außerbilanzliche Verpflichtungen nicht berücksichtigt werden.

Freitag, 17. April 2015 - 14:58

In seiner Rede vor der 4. Moskauer Konferenz über internationale Sicherheit wies Rußlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu am 16. April auf die nukleare Bedrohung hin, die die NATO durch die Stationierung taktischer Nuklearwaffen in Osteuropa geschaffen hat: „Die Geographie ihrer Übungen - ausschließlich an der Ostflanke des Bündnisses und in der arktischen Region - zeigt ihre rußlandfeindliche Haltung“, sagte er. „Die nicht-nuklearen NATO-Mitgliedstaaten nehmen an Übungen in einer Reihe europäischer Staaten teil, bei denen der Einsatz taktischer amerikanischer Kernwaffen geübt wird.

Donnerstag, 16. April 2015 - 13:15

Dr. Natalja Witrenko, Vorsitzende der Progressiven Sozialistischen Partei der Ukraine (PSPU), Parlamentsabgeordnete von 1994-2002 und Präsidentschaftskandidatin (1999 und 2004) veröffentlichte am 14. April ihren Brief an den Justizminister der Ukraine, Viktor Schokin. Aufgrund der Tatsache, daß durch die gegenwärtige Kampagne gegen Frau Dr. Witrenko eine ernsthafte Gefahr für ihre persönliche Unversehrtheit und Sicherheit besteht, dokumentieren wir diesen Brief untenstehend im Wortlaut zur Information unserer Leser.

Mittwoch, 15. April 2015 - 17:00

Der für heute angesetzte Webcast mit Helga Zepp-LaRouche wird auf Freitag, 17.4., 19.00 Uhr verschoben.
Bitte schicken Sie Fragen an webcast@bueso.de

Dienstag, 14. April 2015 - 11:02

Die indische Regierung entzog letzte Woche Greenpeace für ein halbes Jahr die Lizenz für Aktivitäten in Indien. Eine Prüfung der Konten der Umweltgruppe hatte ergeben, daß sie Vorschriften über Finanzierung aus dem Ausland gebrochen und Transaktionen verheimlicht hatte. Das Innenministerium fror die sieben Bankkonten ein. Die Organisation muß nun in einem Antrag begründen, warum die Lizenz nicht dauerhaft entzogen werden soll.