Nachrichten

Neueste Nachrichten

Dienstag, 3. März 2015 - 17:37

Alle fünf Länder der BRICS-Gruppe arbeiten zügig an der Ratifizierung der Vereinbarung über die Gründung der Neuen Entwicklungsbank (NDB) und des Notstands-Reserve-Arrangements (CRA) zur Finanzierung von Großprojekten und zum Schutz vor Angriffen auf Währungen.

In Rußland stimmte der Föderationsrat am 25.2. fünf Tage nach der Duma der Vereinbarung zu, womit sie ratifiziert ist.

Dienstag, 3. März 2015 - 13:44

Arte zeigte am 24. Februar 2015 eine sehenswerte Dokumentation über die ruinöse Politik der Troika gegenüber Griechenland, Zypern, Portugal und den anderen „Schuldnerstaaten“. Unter dem Titel „Macht ohne Kontrolle – Die Troika“ zeigt die Sendung auf, wie durch die Komplizenschaft von IWF, EZB und EU-Kommission und der Troika Staaten erst recht in die Überschuldung getrieben wurden.

Donnerstag, 26. Februar 2015 - 22:01

Die Warnungen vor einem atomaren 3. Weltkrieg nehmen international zu. Allerdings finden sie sich nur sporadisch in den Mainstream-Medien. Wir veröffentlichen hier eine Liste von Links in chronologischer Reihenfolge, um Ihnen die Gelegenheit zu geben, sich ein eigenes Bild der Lage zu machen. In der Liste sind auch Stimmen der Kriegspartei enthalten, um zu zeigen, wie ideologische Verblendung droht, die Welt in den Abgrund zu stürzen.

Mittwoch, 25. Februar 2015 - 17:47

Der amerikanische Zweig der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit (Women’s International League for Peace and Freedom, WILPF) hat eine Erklärung veröffentlicht, in der die US-Regierung nachdrücklich aufgefordert wird, keine Waffen in die Ukraine zu liefern. Auffallend an der Erklärung ist auch, daß die US-Regierung darin aufgefordert wird, mit den „erklärten und unverhohlenen Anhängern des Nazikollaborateurs im Zweiten Weltkrieg, Stepan Bandera“ zu brechen.

Dienstag, 24. Februar 2015 - 12:27

Der außerordentlich herzliche Empfang der ägyptischen Regierung und Bevölkerung für den russischen Präsidenten Wladimir Putin bei seinem Besuch in Kairo am 9.-10. Februar sowie die dort geschlossenen Vereinbarungen bestätigen, daß Ägypten entschlossen ist, ein wirklich souveräner Nationalstaat mit großen Ambitionen für Fortschritt und Wahrung seiner Sicherheit zu bleiben.

Dienstag, 3. März 2015 - 16:25

Während einer Debatte im Europäischen Parlament am 26.2. gab es einen hitzigen Austausch zwischen EZB-Chef Mario Draghi und dem griechischen Abgeordneten Notis Marias, der der EZB einen gigantischen Interessenkonflikt vorwarf, da sie gleichzeitig Gläubiger und Aufseher und wie ein „Staat im Staate“ sei. Marias sagte, die EZB stürze im Rahmen der Troika Länder in Armut und erpresse im Namen einer angeblichen „Eurorettung“ Völker und Regierungen. Die Entscheidung der EZB vom 4.2., keine griechischen Staatsanleihen mehr als Sicherheiten zu akzeptieren, sei illegal.

Artikel

Montag, 2. März 2015 - 15:52

Lyndon LaRouche warnte am 25. Februar im Gespräch mit seinen Mitarbeitern davor, Warnungen vor einem drohenden Atomkrieg mit dem Argument abzutun, niemand würde einen solchen Krieg ernsthaft in Erwägung ziehen, weil dieser ja zur Vernichtung der gesamten Menschheit führen würde. „Diese Idee eines thermonuklearen Krieges ist nicht ganz das, was Obama oder seine Vordenker sich vorstellen.“ Die Planer einer solchen Konfrontation wollten sicher keinen Weltkrieg auf dem gesamten Territorium des Planeten führen, sondern würden versuchen, den Nuklearkrieg auf Eurasien und Westeuropa zu begrenzen.

Mittwoch, 25. Februar 2015 - 17:56

Argentinien hat aus eigener Kraft das Kernkraftwerk Atucha II fertiggestellt, dessen Bau auf Druck des Auslands zwölf Jahre lang unterbrochen war. Die argentinische Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner feierte am 18. Februar zusammen mit Tausenden Wissenschaftlern, Ingenieuren und Facharbeitern des Nuklearsektors die Eröffnung des Kernkraftwerks Atucha II „Néstor Kirchner“, der an diesem Tag erstmals 100% seiner Einspeiseleistung erreichte.

Mittwoch, 25. Februar 2015 - 13:02

Nach den Krawallen holländischer Hooligans in Rom am Rande eines Europa-League-Spiels am vergangenen Donnerstag, wobei 13 Polizisten verletzt und der 400 Jahre alte Bernini-Brunnen massiv beschädigt wurde, veröffentlichte die Vorsitzende des Movimento Solidarietá, Liliana Gorini, am 22.2. auf der Internetseite www.movisol.org den folgenden Kommentar.

Dienstag, 24. Februar 2015 - 12:16

In der Schweiz veröffentlichte die Regierung ihre Antwort auf den Antrag für eine Bankentrennung, der vor zwei Jahren im Nationalrat (Parlament) mit einer Mehrheit von Sozialdemokraten (SP) und Schweizerischer Volkspartei (SVP) beschlossen worden war. Wie erwartet, lautet die Antwort in einer kurzen Stellungnahme vom 18. Februar, es sei keine Änderung im Regulierungsmodell notwendig. Die Regierung stützt ihre Entscheidung auf einen Bericht einer „Expertengruppe“ von Bankleuten und sog. „Aufsehern“ wie dem Finma-Chef Mark Branson, einem der Autoren der Schweizer Bail-in-Regelung.