Nachrichten

Neueste Nachrichten

Sonntag, 19. Februar 2017 - 22:57

Vor dem dritten Jahrestag des Maidan-Putsches gegen die gewählte Regierung der Ukraine und angesichts der Scheinheiligkeit der westlichen Politik verdient die folgende Nachricht besondere Beachtung.

Artikel

Sonntag, 19. Februar 2017 - 22:00

Der Konflikt in der Donbaß-Region wird wieder angeheizt, um die von Präsident Trump angestrebte Verbesserung des Verhältnisses zwischen den USA und Rußland zu sabotieren.

Von Rachel Douglas

„Wenn ich Michael Ledeen wäre“, sagte mir am 13. Februar ein europäischer Freund, „und ich wollte den Konflikt mit Rußland anheizen, dann würde ich dazu die Ukraine benutzen.“ Michael Ledeen ist ein berüchtigter amerikanischer Neokonservativer und geistiger Vater der Ideologie des „Universalfaschismus“, der versucht, sich im Umfeld der Trump-Administration zu positionieren.

Donnerstag, 16. Februar 2017 - 18:59

„Putin ist eine größere Bedrohung für Europas Existenz als ISIS“ – behauptete Megaspekulant und imperialer Farbrevolutionär George Soros in einem von ihm unterzeichneten Beitrag im Londoner Guardian schon im Februar 2016.

Dienstag, 14. Februar 2017 - 12:57

Drei Hilfswerke der Vereinten Nationen – FAO, UNICEF und WFP – veröffentlichten am 10.2. einen gemeinsamen Bericht, der unterstreicht, warum die saudische Blockade des Jemen im Rahmen des saudischen Krieges gegen die angeblich vom Iran unterstützten Houthi-Rebellen sofort beendet werden muß.

Artikel

Freitag, 10. Februar 2017 - 16:19

Der Krieg der von Saudi-Arabien angeführten Koalition gegen den Jemen verstößt massiv gegen das Völkerrecht und muß sofort beendet werden.

von Ulf Sandmark, Stockholm

Am 26. Januar 2017 wurde die Jemenkrise zum erstenmal seit dem vergangenen Oktober wieder im UN-Sicherheitsrat behandelt. Das UN-Amt für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA) gab dem Sicherheitsrat einen Bericht über die humanitäre Katastrophe in dem Land: Der Massenmord im Jemen beschleunigt sich. OCHA beschreibt es als die gegenwärtig größte humanitäre Krise auf der Welt.

Donnerstag, 16. Februar 2017 - 19:16

Der frühere britische Botschafter in Syrien (2003-2006), Peter Ford, griff in einem Interview mit Sputnik am 15.2. Amnesty International wegen ihrer Behauptung über angebliche Massenexekutionen syrischer Gefangener scharf an. Ford sagte, die Behauptungen hielten keiner Überprüfung stand; außerdem müsse man sich fragen, warum Amnesty diesen Bericht am 7. Februar veröffentlicht habe, also gerade zwei Monate, nachdem den syrischen Streitkräfte Aleppo befreiten.

Dienstag, 14. Februar 2017 - 13:47

In einer Rede vor der Winterkonferenz des Verbands der Polizeichefs der Großstädte (MCCA) in Washington kündigte Präsident Donald Trump am 8.2. einen Krieg gegen das Rauschgift an, den der neue Heimatschutzminister General a.D. John Kelly leiten wird. Eine Arbeitsgruppe von Justizminister Jeff Sessions, einem entschiedenen Gegner von Obamas Legalisierungspolitik, wurde zu diesem Zweck eingesetzt, „um die transnationalen kriminellen Organisationen und Drogenkartelle zu zerschlagen“.

Samstag, 11. Februar 2017 - 18:57

In einem am 10.2.2017 veröffentlichten Interview mit der Gründerin des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche über den jüngsten Austausch zwischen dem chinesischen Präsidenten XI Jinping und US-Präsident Donald Trump, sagte sie, dies seien „sehr positive Signale für die mögliche Entwicklung neuer bilateraler Beziehungen“.

Mittwoch, 8. Februar 2017 - 19:34

„Wäre ich an Präsident Trumps Stelle, würde ich alle Informationen über die Ukraine und Syrien veröffentlichen, besonders aber über die Ukraine, weil das der Brennpunkt war, in dem dieser [neue] Kalte Krieg begonnen hat“, sagte der bekannte amerikanische Regisseur Oliver Stone in einem Interview mit dem russischen Fernsehsender Kanal Eins, das am vergangenen Sonntag in der Nachrichtensendung Vremja gesendet wurde.