Nachrichten

Neueste Nachrichten

Dienstag, 21. März 2017 - 11:23

Am 18.3. gab der französische Verfassungsrat bekannt, daß Jacques Cheminade als Präsidentschaftsbewerber anerkannt ist, neben weiteren zehn Kandidaten, die wie er mehr als 500 Unterstützungserklärungen von gewählten Volksvertretern sammeln konnten. Die Regeln schreiben vor, daß die Unterschriften aus mindestens 30 der 101 Verwaltungsdepartements kommen müssen, und nicht mehr als 50 aus einem Departement, um eine landesweite Repräsentanz sicherzustellen. Der erste Wahlgang ist am 23.4.2017.

Montag, 13. März 2017 - 21:49

Vom 7.-8.3. trafen sich US-Generalstabschef Gen. Joseph Dunford und sein russischer Amtskollege Gen. Waleri Gerasimow mit ihrem türkischen Kollegen Gen. Hulusi Akar im türkischen Antalya. Dieses Treffen macht klar, daß die Regierung Trump mit Rußland gegen den Islamischen Staat zusammenarbeiten will. Unter Präsident Obama hatte es keine solchen Bemühungen gegeben; das letzte Treffen zwischen den Militärchefs der USA und Rußlands fand 2013 statt.

Während die russische und türkische Presse ausführlich berichtete, wurde das Treffen in den westlichen Medien weitgehend totgeschwiegen.

Freitag, 10. März 2017 - 18:01

Die klar erkennbare, akute „Gefahr“, daß die Vereinigten Staaten unter der neuen Regierung Donald Trump die geopolitische Konfrontationspolitik gegen Rußland und China beenden und sich dem neuen globalen Paradigma einer "win-win"-Kooperation zum Aufbau der Weltwirtschaft anschliessen, lässt alle Alarmglocken des Empire schrillen. Hier einige Beispiele, wie die Kampagne, bei der ex-Präsident Obama und George Soros eine führende Rolle spielen, gegen den neuen Präsidenten der USA orchestriert wurde:

Freitag, 10. März 2017 - 16:12

Der frühere US-Botschafter in Moskau und Rußlandexperte Jack Matlock warnte am 4. März auf seiner Webseite davor, daß die USA dabei seien, ein „Polizeistaat“ zu werden. Er wies detailliert die Behauptungen derjenigen Medienvertreter und Politiker zurück, die jeglichen Kontakt mit dem russischen Botschafter in Washington, Sergej Kislyak oder anderen russischen Diplomaten als fragwürdig oder gar als illegal bezeichnen.

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 4. März 2017 - 19:47

Ein Artikel in der New York Times vom 1. März macht deutlich, wieso sich die neoliberalen Politiker und Medien in Europa angesichts des Wahlsiegs eines demokratisch gewählten US-Präsidenten vom ersten Moment an so erstaunlich überheblich und geradezu unverschämt verhalten haben!

Mittwoch, 15. März 2017 - 16:31

Patrick Gaspard, enger Vertrauter von ex-Präsident Obama, arbeitet seit dem 9. Januar diesen Jahres als stellvertretender Programmchef für die Open Society Stiftungen von George Soros. Er ist jetzt für die „strategische Führung und Kontrolle der programmatischen Agenda“ der Soros-Operation in mehr als 120 Ländern verantwortlich.

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 11. März 2017 - 21:24

Auch sechs Wochen nach Präsident Trumps Amtsantritt hat sich das neoliberale Establishment noch nicht mit dem Ergebnis einer demokratischen Wahl in den Vereinigten Staaten abgefunden; die neoliberalen Mainstream-Medien überschlagen sich in ihrer durch nichts belegten Kampagne, russische Hacker-Attacken hätten Trump zum Sieg verholfen.

Freitag, 10. März 2017 - 17:39

Sen. Chuck Grassley (R-Iowa), der Vorsitzende des Justizausschusses im US-Senat, hat jetzt eine Untersuchung über Absprachen des FBI mit dem britischen Geheimdienst gegen die US-Regierung in Gang gebracht.

Montag, 6. März 2017 - 22:16

Dr. Ahmed Kedidi, ein ehemaliger tunesischer Diplomat und Gastdozent an vielen arabischen außenpolitischen Institutionen, veröffentlichte am 28.2. einen Gastkommentar in der größten Zeitung Katars, Al-Sharq, unter dem Titel „Ein Dritteljahrhundert später wird der Traum des amerikanischen Politikers Lyndon LaRouche wahr“. Der Beitrag erschien auch in mehreren anderen arabischen Zeitungen und Webseiten. Dr.

Donnerstag, 2. März 2017 - 12:05

Über 70 Gäste folgten der Einladung zur BüSo-Veranstaltung in Dresden zum Thema: „Amerika unter Trump: Albtraum oder Chance?“ Der Landesvorsitzende der BüSo Sachsen, Karsten Werner, begann mit einem Überblick über die verschiedenen Brandsätze in der Welt, angefangen mit der Einkreisungspolitik gegenüber Rußland und China, bei der Deutschland seit der Stationierung von 250 deutschen Soldaten im Baltikum skandalöserweise eine führende Rolle übernimmt.