Nachrichten

Neueste Nachrichten

Artikel

Dienstag, 16. Mai 2017 - 16:18

Am 15. Mai endete das „Gürtel- und Straßen-Forum für internationale Zusammenarbeit“ nach zweitägigen Beratungen in Beijing. Vertreter von 130 Nationen waren an diesem Prozeß der Zusammenarbeit „für eine gemeinsame Zukunft der Menschheit“, wie sie Chinas Präsident Xi Jinping bezeichnet, beteiligt. Am Nachmittag des 15. Mai, nach dem „Runden Tisch der Führer des Gürtel- und Straßenforums“, an dem die 29 anwesenden Staats- und Regierungschefs teilnahmen, wurde ein gemeinsames Kommuniqué veröffentlicht.

Mittwoch, 10. Mai 2017 - 19:56

Hier finden Sie deutschsprachige Auszüge der vom Schiller-Institut veranstalteten zweitägigen Konferenz "US-China-Kooperation bei der Seidenstraßen-Initiative"am 13./14. April in New York, wo hochrangige chinesische und russische Repräsentanten sprachen. https://www.youtube.com/watch?v=jKx0xNhi_ys
Helga Zepp-LaRouche hielt dort zwei wichtige Reden, zur globalstrategischen Bedeutung der Seidenstraße und für die US-chinesischen Beziehungen sowie über den Dialog der Kulturen.

Dienstag, 9. Mai 2017 - 11:44

Eine gute Woche vor dem Gürtel- und Straßen-Forum in Beijing berichtete die englischsprachige Ausgabe von China Daily USA über Helga Zepp-LaRouches Aufruf an Präsident Trump, daran persönlich teilzunehmen. Der Artikel von Wang Linyan am 5.5. trägt die Überschrift „Trump wird ermutigt, Gürtel-Straßen-Forum zu besuchen“.

Dienstag, 2. Mai 2017 - 17:31

Mit drei Wochen Verspätung hat die Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) nun endlich eingewilligt, Inspekteure nach Khan Sheikhoun in Syrien zu entsenden, den Ort des angeblichen „Giftgasangriffes“ der syrischen Regierung am 1.4.. Einzige Quelle der Berichte über dieses angebliche Verbrechen der syrischen Regierung war die Organisation „White Helmets“, die u.a. direkt vom britischen Verteidigungsministerium finanziert wird, sich vorwiegend in „Rebellengebieten“ aufhält und bereits für viele Falschmeldungen berüchtigt ist.

Dienstag, 16. Mai 2017 - 12:53

Helga Zepp-LaRouche, die Vorsitzende des Schiller-Instituts, war am 14.-15. Mai geladene Rednerin bei den „Themensitzungen für den Austausch zwischen Denkfabriken” im Rahmen des Gürtel- und Straßen-Forums. Am ersten Tag nahm sie teil an der Podiumsdiskussion zum Thema „Gürtel und Straße zur Förderung einer starken, ausgeglichenen, inklusiven und tragfähigen Weltwirtschaft”, am zweiten Tag sprach sie beim 5. Global Think Tank Summit „Einsichten sammeln zur Förderung globalen Wachstums”. Die Rede ist aus dem englischen Original übersetzt.

Samstag, 13. Mai 2017 - 12:57

Die USA nehmen mit einer hochrangigen Delegation am Beijinger „Seidenstraßengipfel“ dieses Wochenende teil, wie gestern bekannt wurde. Das chinesische Außenministerium begrüßte die Teilnahme als „Hinweis auf die Wertschätzung der USA für Chinas OBOR-Initiative“.

Dienstag, 9. Mai 2017 - 12:06

Die Rede von US-Außenminister Tillerson am 3. Mai vor seinen Mitarbeitern im US-Außenministerium signalisiert eine extrem wichtige Veränderung in der US-Außenpolitik, weg von der bisherigen britisch dominierten Regimewechselpolitik aus "humanitären Gründen" a la Tony Blair, Cheney, Bush und Obama und hin zur Zusammenarbeit mit anderen Nationen. Natürlich finden Sie in den deutschen Medien darüber - nichts.

Artikel von Zepp-LaRouche

Freitag, 5. Mai 2017 - 21:37

Es ist nicht fair gegenüber der Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland: Auf der strategischen Ebene ist derzeit ein epochaler Wandel zum Positiven im Gang, und die Bürger in diesem Land befinden sich im Tal der Ahnungslosen - dank einer faktischen Blockade seitens der Politik und der Medien, die sie daran hindert, das Potential zu erkennen, das sich daraus für Deutschland ergibt.

Dienstag, 2. Mai 2017 - 17:08

Die Berichte in den Hauptmedien der USA und Europa in der letzten Woche ließen vermuten, daß die USA kurz davor standen, Nordkorea militärisch anzugreifen, und daß wegen des „irrationalen und unberechenbaren“ US-Präsidenten Donald Trump ein größerer Konflikt bis hin zum Weltkrieg drohte.