Nachrichten

Neueste Nachrichten

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 11. Februar 2017 - 20:21

Zwischen den großen Mächten USA, China, Rußland und Japan werden derzeit völlig neue Allianzen auf der Basis wechselseitigen Vorteils geknüpft, die potentiell eine höhere Ebene der Vernunft etablieren und in der Tat eine neue Ära in der Geschichte einleiten können.

Dienstag, 7. Februar 2017 - 14:28

Im Vorfeld der Präsidentschaftswahl in Frankreich gab es einige Überraschungen, auch wenn noch nichts entschieden ist. Noch vor zwei Wochen galt der konservative Kandidat François Fillon als Favorit, aber der Skandal um die mutmaßliche gutbezahlte Scheinbeschäftigung, die er seiner Ehefrau verschaffte, schwächt ihn massiv. Das gute Aspekt an Fillons Politik ist, daß er für eine Wiederannäherung an Rußland und Aufhebung der Sanktionen ist - dies mag ein wesentlicher Grund dafür sein, warum jetzt der Skandal um 10-15 Jahre alte Vorgänge hervorgeholt wird.

Dienstag, 31. Januar 2017 - 19:19

Jean-Pierre Lehmann, Experte für Weltwirtschaft und Gastprofessor an der Universität Hongkong, betonte in einer Konferenz in Bukarest am 27.1.: „Die Welt könnte von Chinas Gürtel- und Straßen-Initiative enorm profitieren.“ Zuvor hatte Lehmann am Davoser Weltwirtschaftsgipfel teilgenommen. Chinas Außenpolitik „könnte einen Gutteil der Weltwirtschaft umwandeln“, sagte Lehmann, die Neue Seidenstraße werde die globale wirtschaftliche Entwicklung völlig neu prägen.

Dienstag, 24. Januar 2017 - 18:47

Die chinesische Firma CRRC (weltweit größter Ausrüstungslieferant für Bahntransit) hat ein phantastisches Werbevideo über das Magnetbahnprojekt „Wind-Runner – ein grünes Bodenflugzeug des 21. Jahrhunderts“ veröffentlicht.

Montag, 23. Januar 2017 - 13:13

Am 21. Januar eröffnete die Bank of China offiziell ihr regionales Balkan-Büro in Belgrad. Damit sollen Bankdienstleistungen für die Kooperation bei Investitionen, Handel, Tourismus und anderen Bereichen in den Ländern der Region zur Verfügung gestellt werden – in Serbien, Rumänien, Bulgarien, Griechenland, Albanien, Mazedonien, Montenegro, Bosnien-Herzegowina und anderen Ländern. An der offiziellen Zeremonie im Regierungspalast nahmen der serbische Präsident und weitere Regierungsmitglieder teil.

Mittwoch, 8. Februar 2017 - 12:20

Die Donau-Morava-Vardar/Axios-Wasserstraße, die die Donau mit dem Ägäischen Meer verbinden soll und Teil des Programms des Schiller-Instituts für den Wiederaufbau der Mittelmeer- und Balkanregion ist, steht wieder auf der Tagesordnung. Sputnik berichtet, daß der griechische Premierminister Alexis Tsipras am 2. Februar während seines Staatsbesuchs in Serbien erklärte, die beiden Seiten hätten vereinbart, ihre „globalen“ Ideen zu entwickeln. Dazu gehören der Ausbau der Eisenbahnverbindung zwischen Belgrad und Thessaloniki, und der Bau der Wasserstraße zur Verbindung von Donau und Ägäis.

Mittwoch, 1. Februar 2017 - 14:30

In den USA begann das LaRouche Political Action Committee (LPAC) gemeinsam mit vielen anderen Organisationen am letzten Wochenende eine Notmobilisierung, um die Nominierung von Steve Mnuchin als US-Finanzminister zu stoppen. Jetzt wurde ein wichtiger Teilsieg errungen, als die demokratischen Senatoren zunächst am Montag die kurzfristig angesetzte Abstimmung blockierten und dann am Dienstag nicht im Ausschuß erschienen. Damit ist die Bestätigung Mnuchins erstmal auf Eis gelegt, denn eine Beteiligung von Senatoren aus beiden Parteien ist für diese Abstimmung zwingend vorgeschrieben.

Dienstag, 31. Januar 2017 - 15:56

Fragt man sich, warum gerade in Deutschland von allen Seiten eine solche Hysterie über das Potential einer guten Beziehung mit Rußland und dem Ende der geopolitischen Konfrontation von Bush bis Obama herrscht, kommt man – wie in den USA – an der Rolle des Megaspekulanten George Soros und seinem imperialen Geflecht von Organisationen nicht vorbei.

Montag, 23. Januar 2017 - 22:54

Bei der Anhörung des Senatsfinanzausschusses am 19.1. zur Bestätigung der Nominierung von Steven Mnuchin zum Finanzminister nutzte die demokratische Senatorin Maria Cantwell ihre gesamte Redezeit, um den früheren Goldman-Sachs-Banker zur Wiedereinführung des Glass-Steagall-Trennbankengesetzes zu befragen.

Freitag, 20. Januar 2017 - 16:51

In seiner Rede vor dem Weltwirtschaftsforum in Davos stellte Präsident Xi Jinping, in den Worten des chinesischen Außenministeriums „einen Entwurf für den zukünftigen Fortschritt der menschlichen Gesellschaft“ vor.