Nachrichten

Neueste Nachrichten

Dienstag, 2. Mai 2017 - 17:31

Mit drei Wochen Verspätung hat die Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) nun endlich eingewilligt, Inspekteure nach Khan Sheikhoun in Syrien zu entsenden, den Ort des angeblichen „Giftgasangriffes“ der syrischen Regierung am 1.4.. Einzige Quelle der Berichte über dieses angebliche Verbrechen der syrischen Regierung war die Organisation „White Helmets“, die u.a. direkt vom britischen Verteidigungsministerium finanziert wird, sich vorwiegend in „Rebellengebieten“ aufhält und bereits für viele Falschmeldungen berüchtigt ist.

Dienstag, 2. Mai 2017 - 17:08

Die Berichte in den Hauptmedien der USA und Europa in der letzten Woche ließen vermuten, daß die USA kurz davor standen, Nordkorea militärisch anzugreifen, und daß wegen des „irrationalen und unberechenbaren“ US-Präsidenten Donald Trump ein größerer Konflikt bis hin zum Weltkrieg drohte.

Dienstag, 25. April 2017 - 11:05

Der höchste Vertreter des britischen Rechtswesens erklärt offen, daß ein Angriffskrieg zwar vielleicht nach dem Völkerrecht illegal ist, aber nicht nach englischem Recht! Wie der Londoner Guardian am 17. April berichtete, behauptet dies Generalstaatsanwalt Jeremy Wright, der damit den früheren Premierminister Tony Blair vor einer Strafverfolgung wegen Kriegsverbrechen im Zusammenhang mit dem Irakkrieg 2003 schützen will.

Montag, 24. April 2017 - 20:58

Zum erstenmal in der Geschichte der Fünften Republik in Frankreich werden keine Kandidaten der traditionellen Parteien (Sozialisten und Konservative) in der Stichwahl der Präsidentschaftswahl am 7.5. vertreten sein. Die Sieger der ersten Wahlrunde sind der polymorphe „Zentrist“ Emmanuel Macron (23,7%) und Marine Le Pen (21,5%) von der rechtsextremen Front National.

Montag, 17. April 2017 - 15:52

Eine Reihe von Stimmen in Europa und den USA warnen vor der weiteren Eskalation zwischen den USA und Europa und betonen das gemeinsame Ziel, den Terrorirmus zu besiegen. Hier eine Auswahl:

Dienstag, 2. Mai 2017 - 17:17

Bei den Gesprächen des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe in Moskau am 27.-28.4. hatte die Verbesserung der bilateralen Beziehungen ebenso hohe Priorität wie das jüngste Aufflammen der Spannungen auf der Koreanischen Halbinsel. Abe betonte nach den Gesprächen am 29.4. erneut: „Rußlands sinnvolle Beteiligung ist für die Lösung globaler Probleme notwendig. Ich werde den Dialog mit Putin fortsetzen, und wir werden gemeinsam daran arbeiten.“

Artikel

Sonntag, 30. April 2017 - 16:06

Während die westlichen Regierungen noch von einer Erholung der Wirtschaft reden und den Anschein zu erwecken versuchen, als sei die Finanzkrise überstanden, zeigen die jüngsten Meldungen über den Zustand des Finanzsystems, daß die Realität eine ganz andere ist.

Dienstag, 25. April 2017 - 10:56

Die am 6. April im US-Senat eingebrachte Glass-Steagall-Gesetzesvorlage und die Berichte, daß einflußreiche Personen in Trumps Weißem Haus den Antrag unterstützen, löste eine Welle panischer Artikel in der britischen Presse aus, gefolgt von einem Echo derselben US-Zeitungen, die den britisch inszenierten Schwindel vom „Putin-Agenten“-Trump verbreiten.

Mittwoch, 19. April 2017 - 11:34

Chinas Außenminister Wang Yi unterstrich bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem französischen Außenminister Jean-Marc Ayrault, der sich am 13. und 14. April in Beijing aufhielt, man müsse verhindern, daß die Lage auf der koreanischen Halbinsel einen irreversiblen Weg einschlage. Die Rückkehr an den Verhandlungstisch sei der einzige Weg, eine Krise abzuwenden. „Die Vereinigten Staaten und Südkorea und Nordkorea betreiben ein Geplänkel mit gezogenem Schwert und gespannten Bögen, und es sammeln sich Sturmwolken.

Montag, 17. April 2017 - 15:42

Den vollständigen Artikel des US-amerikanischen Autors Harley Schlanger können Sie hier lesen:
http://www.solidaritaet.com/neuesol/2017/16/leitartikel.htm