Verwandte Videos

4. Juli 2014

Toni Kästner, Vorsitzender des Fusions Energie Forum e.V. und Redakteur des Magazins "Fusion", spricht über das "26. Symposium über Plasmaphysik und Technologie", das er vom 16. - 19. Juni 2014 in Prag besucht hat.

10. Oktober 2012 •
11:53

Min

Lyndon LaRouche startet eine Initiative, um die Verfassungsprinzipien wieder zum Leitmotiv in der politischen Entscheidungsfindung zu machen +++ Vertreter der LaRouche-Bewegung halten Vorträge an einem Symposium von IGMASS in der Ukraine +++ Die gemeinsamen Ziele der Menschheit, wie sie insbesondere die Abwehr von Waltraumtrabanten und die Vorhersage großer Umweltkatastrophen darstellen, müssen jetzt auf der Tagesordnung!

20. Mai 2014

Europawahlveranstaltung der BüSo in Berlin, 17.5.2014
Helga Zepp-LaRouche, Bundesvorsitzende der Bürgerrechtsbewegung Solidarität

31. März 2014

Das Energieproblem für immer lösen? In diesem als live-Webcast im Dezember letzten Jahres veröffentlichten Video stellen Benjamin Deniston und Meghan Rouillard vom LaRouchePAC "Basement" Wissenschaftsteam die Schritte vor, die in die Kernfusionswirtschaft überleiten, in der der Menschheit ungeahnte Energieflußdichten zur Verfügung stehen werden.

Den gesamten Bericht "Nuclear NAWAPA XXI -- Gateway to the Fusion Economy" finden Sie hier: http://21stcenturysciencetech.com/Nuclear_NAWAPA_XXI/Nuclear_NAWAPA_sm.pdf.

24. August 2012 •
5:59

Min

Heute werden zwei Themen behandelt. Als erstes steuert ein tropischer Sturm auf die Golfküste der USA zu. Zweitens unternahm das Marslabor Curiosity am Mittwoch die erste Testfahrt. Wie bei fast allen Vorbereitungen bisher verlief der Test reibungslos.

Sein oder Nichtsein: Eine galaktische Frage
18. Februar 2012

Wussten Sie, dass grüne, sog. "ökologische" Wirtschaftspolitik einen völligen Gegensatz zur Biosphäre darstellt und der Menschheit kaum schädlicher sein könnte? Die Evolution des Lebens auf der Erde zeigt sich anhand neuester Erkenntnisse als anti-entropischer Prozess, der mit den Zyklen der Umlaufbahn unseres Sonnensystems durch die Milchstraße im Zusammenhang steht. Die fünf großen Massensterben von Arten, die in diese Zyklen hineinpassen, sollten uns ermahnen: unsere kreative Fähigkeit, die Evolutionssprünge der Menschheit selbst zu definieren, ist es, was unsere Spezies absolut einzigartig macht. Wenn wir uns in diesem größeren Zusammenhang sehen, sind wir eine potenziell unsterbliche Spezies und Grenzen des Wachstums gibt es nicht.


• Zum tiefergehenden Studium: Planetary Defense: An Extraterrestrial Imperative