Die Welt sitzt auf einem Pulverfaß
17. Februar 2015

Herunterladen:

Welt ohne Filter, 17. Februar 2015

Mit dem Bild, wir säßen “auf einem Pulverfaß auf einem Vulkan”, beschrieb Helga Zepp-LaRouche in einer Diskussion am Montag Abend den Zustand der Welt. Wir stehen einerseits am Rande der möglichen thermonuklearen Vernichtung allen Lebens auf dieser Welt – und auf der anderen Seite droht der unkontrollierte Kollaps des mit Derivaten völlig überdehnten Finanzsystems selbst, zu Chaos oder Krieg zu führen. Die Existenz der Menschheit und allem, was in jahrtausendelanger Arbeit und Entwicklung der Zivilisation errungen wurde, steht auf dem Spiel.

Links:

Das nukleare Gespenst kehrt zurück
von Markus Becker, Spiegel Online

Wie die Obama-Administration lernte, sich nicht zu sorgen und die Bombe zu lieben
von Theodore A. Postol, The Nation

Keine Zeit für Spiele in Europa
von Yanis Varoufakis, New York Times