Diplomaten und Geheimdienstexperten warnen vor Syrien-Lüge, Eskalation gegen Rußland
12. April 2017 • 16:54 Uhr

Der frühere britische Botschafter in Syrien, Peter Ford warnte in einem BBC-Interview davor, sich in einen Krieg gegen Syrien zu stürzen und erinnerte an die Vorgeschichte des Irak-Krieges. Die Experten, Geheimdienste und Politiker waren damals überzeugt, Saddam Hussein verfüge über Massenvernichtungswaffen. „Es gab massenhaft Beweise, - Fotos, Diagramme. Alles war falsch... Es ist möglich, daß sie in diesem Fall ebenfalls falsch sind und einfach nur ein Vorwand geschaffen werden soll, um Syrien anzugreifen.“

Der BBC-Journalist provozierte mit den Worten, Ford höre sich an, als ob er „mit Rußland übereinstimme“, eine „einsame Stimme gegen [Verteidigungsminister] Michael Fallon.“
Fords Antwort: „Ich gebe mein Gehirn nicht an der Garderobe ab, wenn ich eine Situation analytisch untersuche“, vor allem wenn die Geheindienstexperten eine bestimmte Agenda verfolgten. Ford sagte, Trumps Bombardierung Syriens habe „den Dschihhadisten tausend Gründe für weitere Operationen unter falscher Flagge geliefert“ und dann der syrischen Regierung die Schuld zuzuschieben, wie schon bei einem Angriff auf Zivilisten im August 2016. „Merken Sie sich meine Worte, Sie hören, was ich sage. Es wird passieren und alle Kriegstreiber werden uns erzählen, Assad trotze uns und wir müssten uns mehr in Syrien engagieren... Das wird unter falscher Flagge passieren... und wir werden alle die Konsequenzen zu tragen haben.“
https://www.youtube.com/watch?v=KU5taO5vRDo&app=desktop

In einem Memorandum an Präsident Trump forderten am 11. 4.über zwanzig frühere amerikanische Gehemdienstexperten (VIPS) ihn auf, seine Behauptungen über die Verantwortung der syrischen Regierung für die Toten in Idlib zu überdenken und den gefährlichen Kurs der Eskalation der Spannungen gegen Rußland zu beenden. Das Memorandum erschien hier: https://consortiumnews.com/2017/04/11/trump-should-rethink-syria-escalat...

Eine deutsche Übersetzung des Textes (ohne die Namen der Unterzeichner) können Sie auf RT nachlesen:
https://deutsch.rt.com/international/49078-ehemalige-offiziere-us-geheim...