Ray McGovern Interview über Rolle amerikanischer Geheimdienste in "Russiagate"
29. Juli 2017 •

Unsere Kollegen vom LaRouche Political Action Committee (LPAC) veröffentlichten am 28.07.2017 in ihrem allwöchentlichen Videobeitrag Auszüge eines Interviews mit dem ehemaligen CIA-Analysten Ray McGovern, der mit seiner Organisation VIPS auf die dubiosen Hintergründe der angeblich russischen Hackerangriffe auf die Computer der Führung der Demokratischen Partei (DNC) hingewiesen hat. Wie wir bereits in den vergangenen Tagen berichteten, handelte es sich nicht um Hacking sondern um Leaking, d.h. die Dateien wurden nicht über das Internet sondern von einem Insider direkt von einem DNC-Computer auf ein Speichermedium (z.B. USB-Stick) kopiert. In dem Videobeitrag wird vorallem auf die Gefahr für den amerikanischen Rechtsstaat hingewiesen, die mit der Mär vom "bösen Russen" beabsichtigt ist: Ein Staatsstreich von Teilen des Geheimdienstestablishments (in Zusammenarbeit mit britischen Geheimdiensten) gegen den gewählten Präsidenten der USA.

Hier finden Sie das Video.





AKTUELLES ZUM THEMA

VIDEOS ZUM THEMA

EMPFEHLUNGEN

5. September 2013 •
23:58

Min

18. März 2017 •

Artikel von Zepp-LaRouche

28. November 2016 •

Artikel von Zepp-LaRouche