Fällt die Hexenjagd gegen Trump auf die Urheber zurück?
6. Dezember 2017

Herunterladen:

Webcast mit Helga Zepp-LaRouche – 6. Dezember 2017

MP3: http://bueso.de/files/audios/2017/20171206-hzl-webcast.mp3

Sonderermittler Mueller hat in seiner Hexenjagd gegen Präsident Trump seine Hand überreizt und es werden Forderungen nach seinem Rücktritt laut. Helga Zepp-LaRouche berichtet außerdem über die internationale Konferenz des Schiller-Instituts Ende November und ihre jüngste Chinareise nach Zhuhai.

Alle Videos durchsuchen

WEITERE ANZEIGEN:

21. September 2017

Rede der Bundesvorsitzenden Helga Zepp-LaRouche beim Bundesparteitag der Bürgerrechtsbewegung Solidarität am 17. September 2017 in Berlin.
(zum Transkript der Rede)

8. August 2017

Am 29. Juli veröffentlichte das LaRouche-Aktionskomitee (LPAC) ein Exklusivinterview mit dem langjährigen früheren Rußlandexperten der CIA und prominenten Mitglied der „Geheimdienstveteranen für Vernunft“ (VIPS), Ray McGovern. Die VIPS hatten am 24. Juli US-Präsident Trump in einem Memorandum („War das ‚russische Hacking‘ das Werk von Insidern?“) aufgefordert, Ermittlungen gegen CIA und FBI wegen des Verdachts illegaler Datenmanipulation einzuleiten.

Deutsche Übersetzung des VIPS-Memos:
http://www.bueso.de/node/9215

8. Mai 2017

Das Britische Imperium kennt keine Scham. Tony Blairs Anwalt, Kronanwalt Jeremy Wright sagt, dass Blair überhaupt nicht gerichtlich verfolgt werden sollte, weil es "ein klarer und auf höchster Ebene einstimmig etablierter Fakt" sei, dass "in der britischen Rechtsprechung Angriffskrieg nicht als Verbrechen vorkommt".

--------