Das Neueste von

Helga Zepp-LaRouche

Artikel, Videos und Aufsätze der Bundesvorsitzenden

3. November 2013 •

Artikel

Die Aufdeckung der Totalausspähung der deutschen Bevölkerung durch Edward Snowden Anfang Juni verursachte einen ersten Sprung in der Käseglocke, unter der sich die Realität in Deutschland bislang abspielte. Aber erst als am 23. Oktober, also gut vier Monate später, bekannt wurde, daß auch das Handy von Bundeskanzlerin Merkel abgehört wurde, zersprang diese Käseglocke und der gesamte darunter angesammelte Mief der politischen Wirklichkeit - daß Deutschland nämlich immer noch ein besetztes Land ist und die allermeisten unserer Politiker und natürlich auch unsere Geheimdienste die dienstbaren Geister der Besatzungsmächte sind - konnte entweichen und frischer Luft Platz machen.

5. Februar 2011 •

Transkript

Beim Berliner Landesparteitag der Bürgerrechtsbewegung Solidarität am 29. Januar 2011 gab die Bundesvorsitzende der BüSo, Helga Zepp-LaRouche , den folgenden Überblick über die Weltlage.

Liebe BüSo-Mitglieder, sehr verehrte Gäste,

30. Dezember 2010 •

Artikel

Von Helga Zepp-LaRouche

3. Oktober 2009 •

Transkript

Im Anschluß an ihren Vortrag beantwortete Helga Zepp-LaRouche in ihrem Internetforum am 22. September zahlreiche Fragen, die über das Internet oder auch aus dem Publikum gestellt wurden. Wir bringen eine Auswahl.

Paritätspreise für Nahrungsmittelsicherheit

25. September 2009 •

Transkript

Bei ihrem Internetforum am 22. September 2009 hielt die Kanzlerkandidatin der BüSo, Helga Zepp-LaRouche, die folgende Rede. Die Videoaufzeichnung können Sie hier abrufen.

Was kommt nach dem Oktober-Krach?

Von Helga Zepp-LaRouche , Bundesvorsitzende der Bürgerrechtsbewegung Solidarität

21. August 2009 •

Konferenz

Webcast mit Helga Zepp-LaRouche in Berlin.

22. Juli 2009 •

Aufsatz

Wenn Deutschland eine katastrophale Zukunft erspart werden soll, dann brauchen wir dringend eine fundamentale Richtungsänderung in der Politik. Gerade weil die Krise ihre Ursachen in den Spielregeln der Globalisierung hat, einem System, das dabei ist, vollkommen zusammenzubrechen, und heute bankrotter ist, als es die DDR im November 1989 war, verschlimmern wir die Sache nur, wenn wir uns weiter diesen Regeln unterwerfen, so wie es die Bundestagsparteien bisher alle getan haben, nicht zuletzt, indem sie den Rettungspaketen für den Giftmüll der Banken zugestimmt haben.

13. Juni 2009 •

Artikel

Präsident Obama will die Kosten der Bankenrettungspakete wieder hereinholen, indem er ein Drittel der Gesundheitskosten einspart - also auf Kosten der Kranken und Alten. Dabei wird so getan, als sei die Finanzkrise bereits überstanden, obwohl die Wirtschaftskrise mit riesigen Schritten voranschreitet.

Von Helga Zepp-LaRouche