06131-237384info@bueso.de

Artikel

Geschichte wird jetzt in Asien geschrieben: EU-Gipfel muß dem Beispiel von Singapur folgen!
17.06.2018

Von Helga Zepp-LaRouche

Der Kontrast könnte nicht deutlicher sein: In Singapur fand das historische Treffen zwischen Präsident Trump und Präsident Kim Jong-un statt, das einen Prozeß in Gang gesetzt hat, der auch über die Region hinaus den Weltfrieden für die Zukunft sichern kann. Gleichzeitig läutete die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (Shanghai Cooperation Organisation, SCO) eine neue Ära beim Bau einer neuen, auf Vertrauen, Harmonie und gemeinsamer Entwicklung basierenden Weltordnung ein. Auf der anderen Seite der zerstrittene und antagonistische G7-Gipfel, deren europäische Staatschefs dann nach Hause zurückkehrten, nur um über der neu entflammten Flüchtlingskrise in neuen Zwist zu verfallen und mit ebenso abscheulichen wie unbrauchbaren Rezepten auf diese Krise zu reagieren.

Weiterlesen
Das alte Paradigma bricht zusammen: „Wir stehen vor bedeutenden Änderungen in der EU“
10.06.2018

Von Alexander Hartmann und Elke Fimmen

Der G-7-Gipfel am 8. und 9. Juni in Charlevoix/Kanada zeigte die Realität: Es gibt keine „gemeinsame Front des freien Westens“ mehr:  Präsident Trump erklärte nach seiner vorzeitigen Abreise zum Treffen mit Nordkoreas Staatsführer Kim Jong Un In Singapur, er unterstütze die Abschlußerklärung der G-7 nicht.

Weiterlesen
Regierungsbildung in Italien zeigt: Das Eurosystem funktioniert nicht mehr
04.06.2018

Von Alexander Hartmann

Nachdem der italienische Präsident Mattarella am 27. Mai die von der neuen Mehrheitskoalition der Lega und der Fünf-Sterne-Bewegung vorgelegte Ministerliste abgelehnt und diese Ablehnung ganz offen damit begründet hatte, daß die Unsicherheit über die Politik der neuen Regierung „italienische und ausländische Investoren alarmiert“ habe - daß also die Rücksicht auf die Interessen der Finanzwelt Vorrang haben müsse gegenüber dem Willen der Wähler -, brach nicht nur in Italien ein gewaltiger Sturm der Entrüstung los.

Weiterlesen
Entwicklungen in Italien: Chance für eine Reorganisation in Europa!
27.05.2018

Von Helga Zepp-LaRouche

Es ist kein Zufall, daß die Reaktionen auf die neue Regierung in Italien in neoliberalen Kreisen ähnlich hysterisch ausfallen wie die, mit denen man auf den Wahlsieg Trumps reagiert hat.

Weiterlesen
Der Ausweg aus der vertrackten Weltlage? Ein völlig neues Paradigma des Denkens!
19.05.2018

Von Helga Zepp-LaRouche

Die Anzahl der immer komplexer werdenden und direkt oder indirekt miteinander zusammenhängenden Krisen nimmt zu: Nach der Verlagerung der US-Botschaft nach Jerusalem, dem mörderischen Vorgehen der israelischen Streitkräfte gegen die palästinensischen Demonstranten im Gazastreifen und Militärschlägen gegen Einrichtungen der Hamas droht im schlimmsten Fall ein Krieg zwischen Israel und dem Iran, der das Potential hätte, sich auszuweiten.

Weiterlesen
Deutsche Regierung auf der schiefen Bahn: Blankoscheck zum Bruch des Völkerrechts
29.04.2018

Von Helga Zepp-LaRouche

Wenn die Berliner Regierung bedenkenlos die militärische Aggression gegen Syrien unterstützt, wohl wissend, daß diese vom Wissenschaftlichen Dienst des Bundestags als Bruch des Völkerrechts eingestuft wird, dann müssen die Alarmglocken läuten.

Weiterlesen
Britisches Lügen-Kartenhaus bricht zusammen: Es ist höchste Zeit, mit dem Empire zu brechen!
22.04.2018

Von Alexander Hartmann und Harley Schlanger

Weiterlesen
Lassen Sie sich nicht in einen Krieg hineinlügen: Mobilisieren Sie gegen die Kriegsgefahr!
14.04.2018

von Alexander Hartmann

Am Abend des 13. April führten die USA, Großbritannien und Frankreich gemeinsam einen Angriff mit rund 100 Raketen gegen militärische und zivile Ziele in Syrien durch. Begründet wurde dies mit einem angeblichen Giftgaseinsatz, den die syrischen Regierungstruppen nach Aussage der „Weißhelme“ – die von der britischen Regierung unterstützt werden und eng mit den syrischen Rebellen zusammenarbeiten – am 7. März in der Ortschaft Duma durchgeführt haben sollen.

Weiterlesen
Skripal-Affäre wird zum Eigentor für Theresa May: Präsident Trump setzt weiter auf Diplomatie
08.04.2018

Wenn die Absicht hinter den absurden Vorwürfen der britischen Premierministerin Theresa May und ihres Außenministers Boris Johnson gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin gewesen war, einen Keil zwischen US-Präsident Donald Trump und Putin zu treiben, dann sind sie damit gescheitert. May hatte nicht nur behauptet, Putins Geheimagenten hätten den früheren russischen Spion und britischen Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter vergiftet, sondern auch gleich verlangt, daß die Regierungen verbündeter Nationen diese Vorwürfe ungeprüft übernehmen und gemeinsam mit Großbritannien scharfe Strafmaßnahmen gegen Rußland verhängen.

Weiterlesen
Frau „M“ zieht ihre westlichen Verbündeten in eine gefährliche Konfrontation mit Rußland
17.03.2018

von Helga Zepp-LaRouche

Es hat nur einen einzigen Tag gedauert, nachdem Bundeskanzlerin Merkel in ihrem Amtseid geschworen hatte, „Schaden vom deutschen Volke abzuwenden“, bis sie der unverantwortlichen Provokation der britischen Regierung gegen Rußland durch die gemeinsame Erklärung der Regierungen Frankreichs, der USA, Großbritanniens und Deutschlands volle Rückendeckung gab.

Weiterlesen

Pages