06131-237384info@bueso.de

Artikel

Goebbels läßt grüßen
17.04.2007

[i]Von Helga Zepp-LaRouche[/i]

Weiterlesen
Medienheuschrecke macht Schmutzarbeit für Cheney, Gore und Blair
11.04.2007

Zum Artikel in der [i]Berliner Zeitung[/i] vom 4. April 2007

[i]Der folgende Bericht faßt einige neue wesentliche Erkenntnisse aus der laufenden Arbeit eines internationalen Forschungsteams zusammen, die für die Öffentlichkeit von allgemeinem politischem und strategischem Interesse sein werden.[/i]

Weiterlesen
David Walkers Taschenspielertrick
03.04.2007

[i]Von Lyndon LaRouche[/i]

In der folgenden Erklärung vom 9. März 2007 beschäftigt sich der Ökonom und demokratische Politiker [i]Lyndon LaRouche[/i] mit der verlogenen Rentendebatte, die der Präsident des US-Rechnungshofes betreibt. LaRouches Argumente sind in vieler Hinsicht auch auf ähnliche Diskussionen in Deutschland anwendbar. Der Präsident des amerikanischen Rechnungshofes ist ein guter Schütze, wenn es um das Rechnungswesen geht - aber auf welches Ziel schießt er eigentlich?

Weiterlesen
Britischer Völkermord von Thatcher bis Gore
03.04.2007

Der Schwindel von der Klimaerwärmung ist keine neue Erfindung. Die führenden britischen Adelsfamilien nannten Klima- oder Umweltschutz früher Eugenik - ein Begriff, der durch die Naziverbrechen in Mißkredit kam. Es bedurfte nur einer gewissen Umdeutung, um die gleiche Völkermordpolitik heute mit anderen [grünen] Mitteln fortzusetzen.

Prometheus führte seinen Kampf gegen die olympischen Götter - in der Geschichte auch als jene imperialen Herrscherfamilien bekannt, die die Masse der Menschen im Dunkeln halten oder sie als „Herrenrasse“ nach Belieben abschlachten und beherrschen wollten:

Weiterlesen
Neue Politik hält Einzug in Stuttgart
03.04.2007

Die Geburtsstunde der LaRouche-Jugendbewegung in Baden-Württemberg

Zur Vorbereitung des Landesparteitags der BüSo in Baden-Württemberg war eine Delegation der LaRouche-Jugendbewegung 10 Tage lang im Großraum Stuttgart unterwegs, um die Bevölkerung vor dem Klimaschwindel zu warnen und LaRouches Lösungsvorschläge für die globale Krise bekannt zu machen.

Nach der Rückkehr des Wahlkampfkontingents der LaRouche-Jugendbewegung (LYM) aus dem Wiesbadener Bürgermeisterwahlkampf machten sich neun andere Mitglieder der LYM sofort auf den Weg nach Stuttgart, um dort zehn Tage lang den Ordentlichen Landesparteitag der BüSo am 24. März in Stuttgart vorzubereiten.

Weiterlesen
Klimaschwindel wird zum Bumerang für die Heuschrecken!
03.04.2007

[i]Von Helga Zepp-LaRouche[/i]

Weltweit melden sich immer mehr Stimmen, die gegen den Klimaschwindel protestieren, mit dem die Heuschrecken die nächste Finanzblase aufpumpen wollten. Die Reihe der Kritiker reicht von 17.000 Wissenschaftlern über Fidel Castro bis Vaclav Klaus.

Ein Kommentar der Bundesvorsitzenden der Bürgerrechtsbewegung Solidarität, Helga Zepp-LaRouche.

Weiterlesen
Eine unbequeme Wahrheit: Al Gore ist ein Misanthrop
28.03.2007

Wer noch nicht genug hat, wenn Al Gore in der Eröffnungsszene mit tiefer Stimme schwärmt, was für ein schönes Gefühl es sei, barfuß durch den Schlamm zu waten, dem sollte der Rest seines Filmes [i]Eine unbequeme Wahrheit[/i] reichen.

Weiterlesen
Geschäft mit der Angst im Interesse der Heuschrecken
25.03.2007

[i]Die Bundesvorsitzende der Bürgerrechtsbewegung Solidarität veröffentlichte am 23. März die folgende Presseerklärung[/i]

[i]Von Helga Zepp-LaRouche[/i]

Minister Gabriel missbraucht sein Amt!

Weiterlesen
Wie das Stretto einer guten Fuge
18.03.2007

Zum Abschluß ihres Oberbürgermeisterwahlkampfs in Wiesbaden dominierte die BüSo mit ihren Umzügen und Demonstrationen das Stadtbild wie keine andere Partei - sehr zum Ärger des Wiesbadener Establishments.

Weiterlesen
"Jede weitere Stimme verschönert das Stück"
18.03.2007

Mitglieder der LaRouche-Jugendbewegung und BüSo-Kandidat Alexander Hartmann besuchten im Wiesbadener Oberbürgermeisterwahlkampf eine Moschee. 

Drei Tage vor der Bürgermeisterwahl war die LaRouche-Bewegung in Wiesbaden in eine Moschee eingeladen, um dort den Bürgermeisterkandidaten Alexander Hartmann und die Arbeit der BüSo vorzustellen. Für die meisten von uns war es eine neue Erfahrung, an einem islamischen Gebet teilzunehmen. Es waren, einschließlich der Mitglieder der LYM, ungefähr hundert Besucher.

Weiterlesen

Pages