06131-237384info@bueso.de

Erste chinesisch- afrikanische Handelsmesse

In der chinesischen Provinz Hunan wird am 27.-29. Juni die erste chinesisch-afrikanische Wirtschafts- und Handelsmesse (CAFTE) stattfinden, an der Vertreter von 53 afrikanischen Staaten teilnehmen werden. Wie Xinhua meldet, werden über 1500 ausländische Gäste, 5000 Teilnehmer aus China und mehr als 3500 Aussteller und Gewerbekunden erwartet. He Boaxiang, Vizegouverneur von Hunan, sagte auf einer Pressekonferenz, daß bereits mit 39 afrikanischen Staaten Kooperationsprojekte vereinbart worden seien. „Eine Vielzahl von Investitions- und Handelsvorhaben werden auf der Messe unterzeichnet,“ sagte er.

China ist seit 10 Jahren, so Xinhua, der größte Handelspartner Afrikas. Der Handelsumfang betrug 2018 204,2 Mrd. $, eine Zunahmen von 20% gegenüber dem Vorjahr. Die CAFTE soll ein neuer Mechanismus innerhalb des Forums für chinesisch-afrikanische Kooperation sein und soll die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen noch weiter steigern.

Wann entscheidet sich Deutschland, dieses Potential zu nutzen und gemeinsame Projekte mit China in afrikanischen Ländern durchzuführen?