06131-237384info@bueso.de

"Fabrizierte Dokumente" - VIPS warnen Trump vor Aufkündigung des Iranvertrages

Am 7. April veröffentlichten die VIPS, eine angesehene Gruppe ehemaliger hochrangiger amerikanischer Sicherheits- und Geheimdienstexperten  ein neues Memorandum an Präsident Trump, in dem sie ihn davor warnten, den Iranvertrag aufzukündigen und seine Entscheidung nicht auf fabrizierten Beweisen zu basieren. Schon vor über zehn Jahren seien ähnliche Unterlagen von der Bush-Regierung vorgelegt worden.

Die VIPS verweisen auch auf ihre Warnungen über fabrizierte Dokumente an den damaligen Präsidenten Bush sechs Wochen vor Beginn des US-britischen Angriffs auf den Irak, die ebenfalls großenteils auf Israel zurückgingen. Damals habe Präsident Bush nicht auf sie gehört. "Wir hoffen, daß Sie [als Präsident]  dieses Mal  achtgeben, bvor die Situation im Nahen Osten noch weiter außer Kontrolle gerät. Um es kurz zu fassen:  Israels 'neues' Beweismaterial  stammt von ihnen selbst."

https://consortiumnews.com/2018/05/07/trump-urged-not-to-pull-out-of-iran-nuclear-deal/