06131-237384info@bueso.de

Frieden durch Entwicklung - Deutschland

Die Neuesten Nachrichten

Firmenübernahmen: Briten kaufen mehr deutsche Firmen als Chinesen
19.10.2018

Der Spruch “China kauft den deutschen Mittelstand auf” dient der Bundesregierung als Begründung für angeblich dringende Abwehrmaßnahmen wie die geplante Senkung der Alarmschwelle für staatliches Eingreifen von derzeit 25 Prozent Aktienbesitz auf 10 oder sogar nur 5 Prozent. Interessanterweise kommt ausgerechnet die bundeseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) in einer gerade kürzlich veröffentlichten Studie zu diesem Thema zu einem überraschenden Resultat: im Zeitraum 2005-2017 wurden nur 2,2 Prozent aller Firmenübernahmen durch Chinesen getätigt, während Übernahmen durch Engländer 5 Prozent, also mehr als doppelt so viele, betrugen, durch Amerikaner sogar 8,3 Prozent.

Weiterlesen
BüSo tritt zur hessischen Landtagswahl an
12.09.2018

Der Hessische Landeswahlausschuß hat bei seiner Sitzung am 31. August die Landesliste der Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo) zur Landtagswahl am 28. Oktober 2018 zugelassen. Die BüSo tritt mit einem fünfköpfigen Kandidatenteam unter der Führung des Landesvorsitzenden Alexander Hartmann an. Weitere Kandidaten sind Ilja Karpowski, Christopher Lewis, Josef Stalleicher und Rainer Apel.

Weiterlesen
Skripal-Affäre wird zum Eigentor für Theresa May: Präsident Trump setzt weiter auf Diplomatie
08.04.2018

Wenn die Absicht hinter den absurden Vorwürfen der britischen Premierministerin Theresa May und ihres Außenministers Boris Johnson gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin gewesen war, einen Keil zwischen US-Präsident Donald Trump und Putin zu treiben, dann sind sie damit gescheitert. May hatte nicht nur behauptet, Putins Geheimagenten hätten den früheren russischen Spion und britischen Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter vergiftet, sondern auch gleich verlangt, daß die Regierungen verbündeter Nationen diese Vorwürfe ungeprüft übernehmen und gemeinsam mit Großbritannien scharfe Strafmaßnahmen gegen Rußland verhängen.

Weiterlesen
Landtagswahlen: Ein Zukunftsprogramm für Hessen mit der Neuen Seidenstraße
05.03.2018

Alexander Hartmann, Landesvorsitzender und Spitzenkandidat der Bürgerrechtsbewegung Solidarität bei der kommenden Landtagswahl in Hessen, umreißt im folgenden Aufsatz aus seiner Sicht, wie sich Hessen für die kommenden 50 Jahre aufstellen muß.

Mit der Neuen Seidenstraße aus der Armutsfalle!

Weiterlesen
“Deutschland und China sind wie füreinander geschaffen”
02.03.2018

Der chinesische Botschafter Shi Mingde war Gastredner beim Neujahrsempfang der IHK Heidenheim, in deren Kammerbereich 65 Firmen direkte Beziehungen nach China unterhalten—eine davon ist das Unternehmen Voith, dessen Konzernchef Dr. Hubert Lienhard auch als Vorsitzender des Asien-Pazifik-Ausschusses der deutschen Wirtschaft ins Thema des Abends einführte. „Asien-Pazifik heißt bei uns zu 80 Prozent China“, sagte er, seit 2016 sei die Volksrepublik der größte Handelspartner Deutschlands, und Chinas Wirtschaft boome weiter.

Weiterlesen
DIHK ruft zur Beteiligung an Neuer Seidenstraße auf
27.02.2018

Der Industrie- und Handelskammertag hat deutsche Firmen jetzt aufgerufen, die Chancen der Seidenstraßen-Initiative zu nützen und nichts abseits zu stehen. Ein längst überfälliger Schritt, aber besser spät als nie!
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/02/26/handelskammern-ru...

Weiterlesen
Sagt Ja zum Bau des Westerwald-Taunus-Tunnels!
10.10.2017

Die Landesvorsitzenden der Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo) in Hessen, Alexander Hartmann, und Rheinland-Pfalz, Barbara Spahn, veröffentlichten am 11. Oktober die folgende Erklärung zu der im Kontext der Berliner Koalitionsverhandlungen neuerlich aufgelebten Debatte über den Bau des Westerwald-Taunus-Tunnels.

Wir begrüßen die neuerliche Debatte über den notwendigen Bau des Westerwald-Taunus-Tunnels. Das Projekt wäre eine praktische Lösung für die drastische Zunahme des Bahnfrachtverkehrs, die hier wie überall in Europa zu erwarten ist.

Weiterlesen
Ausbau der Eisenbahnstrecken: Deutschland bremst Europa
02.09.2017

Überall in Europa werden Eisenbahnverbindungen neu- und ausgebaut - nur in Deutschland stocken die Bauarbeiten, sehr zum Ärger unserer europäischen Nachbarn.

von Alexander Hartmann

Weiterlesen

Pages

Videos

Nordrhein-Westfalen: Von Duisburg zum Mars

Baden Württembergs Beitrag zur Neuen Seidenstraße