06131-237384info@bueso.de

Heute 44. Treffen der Internationalen Friedenskoalition: Den Zustand der Gesetzlosigkeit stoppen!

Mit prominenten Sprechern und Berichten von internationalen Friedenaktivitäten findet heute von 17-19.00 Uhr wie immer Freitags, wieder die Internetsitzung der IPC (International Peace Coalition) statt. Es gibt eine Simultanübersetzung, auch ins Deutsche. Schliessen Sie sich der Mobilisierung an, denn die Lage wird immer gefährlicher. So antwortete Helga Zepp-LaRouche antwortete bei ihrem webcast diese Woche auf die Frage: „Wie nah sind wir am Weltkrieg?“

„Ich bin nicht in der Lage zu sagen, wie nah wir [an einem Weltkrieg] sind, aber wir sind sehr nah dran. Denn diese beiden so genannten regionalen Krisen, in Südwestasien und in der Ukraine, haben das unmittelbare Potenzial einer Eskalation - ob gewollt oder nicht. Am beunruhigendsten ist meiner Meinung nach etwas, das sowohl in Bezug auf die Vereinigten Staaten als auch auf Israel zu beobachten ist, nämlich die offensichtliche Missachtung des Völkerrechts. Und ich denke, das bedrohlichste und eklatanteste Beispiel ist, daß die USA auf diese Resolutionen und Beschlüsse des UN-Sicherheitsrates mit dem Argument reagieren, daß sie sie als "nicht bindend" betrachten. Das bedeutet nun, daß der UN-Sicherheitsrat, der die einzige existierende und eigentlich höchste Institution der internationalen Rechtmäßigkeit, wenn Sie so wollen, der regelbasierten Ordnung ist, - wenn dies als nicht bindend angesehen wird, dann sind wir wirklich in Schwierigkeiten, denn das bedeutet, daß es keine internationale Institution gibt, auf die man sich berufen kann, und wir treten in einen Zustand der Gesetzlosigkeit ein.“ Hier können Sie die Zugangsdaten für die heutigen IPC-Sitzung erhalten. Schreiben Sie eine mail an: reginfo@bueso.de

Werden Sie aktiv!

Die Bürgerrechtsbewegung Solidarität erhält ihre Finanzmittel weder durch staatliche Parteienfinanzierung noch von großen kommerziellen Geldgebern. Wir finanzieren uns ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden,

deshalb brauchen wir Ihre Unterstützung!

JETZT UNTERSTÜTZEN