06131-237384info@bueso.de

Mit dem Leopard 2 in den 3. Weltkrieg? Kanzler Scholz macht katastrophalen Schritt

Die Vorsitzende der Bürgerrechtsbewegung Solidarität, Helga Zepp-LaRouche, verurteilte die Ankündigung Deutschlands und der Vereinigten Staaten, der Ukraine Panzerbataillone der NATO zur Verfügung zu stellen, als einen „katastrophalen Schritt“. In ihrem internationalen Internetforum am 25. Januar kritisierte sie Bundeskanzler Olaf Scholz: „Er hat offensichtlich nicht genug Rückgrat, sich dagegen zu wehren. Das steht im Widerspruch zu dem, was er selbst mehrmals gesagt hat. Erinnern Sie sich daran, daß er im Februar letzten Jahres sagte: ,Keine schweren Waffen an die Ukraine, weil das die Gefahr eines Dritten Weltkriegs erhöht.‘“

Inzwischen seien viele schwere Waffen geliefert worden: „Haubitzen, Marder-Panzer und jetzt der Leopard 2, ein schwerer Panzer, der für Rußland eindeutig eine rote Linie darstellt. Das ist ein Kampfpanzer, der eindeutig der Rückeroberung der Krim dienen soll, des Donbaß, wer weiß, vielleicht sogar Angriffen auf russisches Territorium? Es handelt sich also um eine klare Eskalation des Krieges zwischen der NATO und Rußland, und das bringt die Welt eindeutig einen Riesenschritt näher an den Dritten Weltkrieg.“

Sie betonte: „Ich finde das absolut widerwärtig: Es unterstreicht nur die totale Verantwortungslosigkeit der derzeitigen Regierung. Die Grünen sind offensichtlich die Kriegspartei schlechthin, angeführt von Leuten, die offensichtlich weder das historische Wissen noch den strategischen Tiefgang haben, um zu verstehen, was sie da tun. Aber sie treiben Deutschland in die Katastrophe. Und ich kann nur hoffen, daß die Wählerinnen und Wähler bei der nächsten Wahl aufwachen und diese Grünen abwählen, denn sie sind der Sargnagel für Deutschland.

Und ich finde das absolut widerlich, denn der Druck kommt von den USA, von den Briten, von der NATO, aber auch aus der Regierungskoalition heraus, und von der Opposition, der CDU/CSU. Wenn man in diesen Tagen die Medien in Deutschland hört, dann denkt man wirklich, daß diese Leute kollektiv völlig verrückt geworden sind: Sie diskutieren nicht über die Konsequenzen, sie diskutieren nicht darüber, daß dies definitiv das Potential hat, in einem globalen thermonuklearen Krieg zu enden. Sie sind geradezu euphorisch in der Eskalation, und jetzt berichten die Medien: ,Phantastisch, es ist endlich geschafft.‘ Es ist zum Kotzen.“ ...

Den vollständigen Artikel können Sie hier lesen.

Video des deutschen webcasts

Konferenz 4. Februar: https://schillerinstitute.com/de/blog/2023/01/18/internetkonferenz-das-zeitalter-der-vernunft-oder-die-ausloeschung-der-menschheit/

Broschüre: https://www.bueso.de/neue-bueso-broschuere-stoppt-dritten-weltkrieg-fuer-neue-entwicklungs-sicherheitsarchitektur

Petition: https://www.bueso.de/raus-nato-fuer-neue-sicherheitsarchitektur

https://www.bueso.de/gemeinwohl-statt-krieg-forderungen-bueso-berliner-abgeordnetenhauswahlen-12-februar

Werden Sie aktiv!

Die Bürgerrechtsbewegung Solidarität erhält ihre Finanzmittel weder durch staatliche Parteienfinanzierung noch von großen kommerziellen Geldgebern. Wir finanzieren uns ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden,

deshalb brauchen wir Ihre Unterstützung!

JETZT UNTERSTÜTZEN