06131-237384info@bueso.de

Mittelstandsunion für Wiedereintritt in Kernkraftnutzung

Die Aussicht auf Energieknappheit und drohende Zwangsabschaltungen für Unternehmen sowie Haushalte beim Totalausfall von Gaslieferungen aus Rußland hat einige Politiker bewogen, mit Forderungen nach einem Stopp des Atomausstiegs an die Öffentlichkeit zu gehen. Hier ist vor allem aufschlußreich, daß sich die einflußreiche Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) der CDU fürs Atom einsetzt. 

Die MIT-Vorsitzende Gitta Connemann sagte in einem Interview mit der „Bild“ dazu am 24. März: „Es darf in dieser Zeit keine Tabus mehr geben. Unabhängigkeit vom Kriegstreiber Putin und Klimaschutz dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden. Wer beides will, kommt nicht darum herum, unsere Kernkraftwerke länger laufen zu lassen.“ Die MIT setzt sich auch ein für das Wiederanschalten der drei KKWs, die Ende 2021 aus dem Netz genommen wurden.

Unterstützung erhielt die MIT von der CDU-Bundestagsabgeordneten und Wirtschaftspolitikerin Jana Schimke. „Sechs Meiler sind besser und sicherer für die Stromversorgung als drei Meiler, sagte sie der „Bild“. Die Bundesregierung müsse ideologiefrei über jede Möglichkeit sprechen, die Energieversorgung zu sichern. Ebenfalls wurde der FDP-Fraktionsvorsitzende im Landtag von Schleswig-Holstein, Christopher Vogt mit der Befürwortung eines Wiederanfahrens der drei 2021 abgeschalteten Kernkraftwerke zitiert: „Wir wissen nicht, wie sich der Krieg weiter entwickeln wird und zu welchen Sanktionen wir noch greifen müssen. Vor diesem Hintergrund sollte die Bundesregierung ernsthafter prüfen, ob man die drei verbliebenen und auch die erst vor Kurzem vom Netz genommenen Kernkraftwerke wie Brokdorf zeitweise weiternutzen kann“, sagte er der „Bild“. Zwar sei er selbst kein ausgesprochener Befürworter der Kernenergie, aber Gas aus Katar als Alternative zum Rußland-Gas laut Wirtschaftsminister Habeck sei keine Ideallösung.

In diesen Zeiten der Kriegshysterie ist jedes noch so kleine Zeichen von Realitätssinn zu begrüßen. 

Flugblatt https://www.bueso.de/wollen-verhindern-winter-frieren-fruehjahr-hungern

BüSo-Blog: https://www.bueso.de/stoppt-gruenen-feudalismus

BüSo-Broschüre: https://www.bueso.de/stoppt-klimaschwindel-wall-street-city-london

So müsste Deutschlands Wirtschaftspolitik aussehen: BüSo-Broschüre

Werden Sie aktiv!

Die Bürgerrechtsbewegung Solidarität erhält ihre Finanzmittel weder durch staatliche Parteienfinanzierung noch von großen kommerziellen Geldgebern. Wir finanzieren uns ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden,

deshalb brauchen wir Ihre Unterstützung!

JETZT UNTERSTÜTZEN