06131-237384info@bueso.de

Nachrichten

China und Griechenland verstärken ihre Zusammenarbeit
29.08.2018

28. August 2018 – Der griechische Außenminister Nikos Kotzias und sein chinesischer Amtskollege Wang Yi haben auf einem Treffen in Beijing eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit im Rahmen von Chinas „Gürtel- und Straßeninitiative“ unterzeichnet. Vor der Presse erklärte Kotzias: „Unser Hauptziel ist die Vertiefung unserer politischen Zusammenarbeit.“ Gleichzeitig lud er Wang Yi zu einem Besuch in Athen ein. Man werde weitere Gespräche führen, um den nächsten

Weiterlesen
EU-Ratspräsidentschaft: Seidenstraßen-Petition an die österreichische Regierung
28.08.2018

Daran sollten sich deutsche Verbände ein Beispiel nehmen:

Petition des österreichischen Zentralverbandes Spedition und Logistik an die Regierung in Wien: "Weltweit größtes Wirtschaftsprojekt muß auf die Agenda der EU-Ratspräsidentschaft!" 

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20180827_OTS0016/neue-seidenstra...

Weiterlesen
Neue Seidenstraße macht Fortschritte in Mittelamerika
28.08.2018

Im Januar 2018 haben die 33 Mitgliedstaaten der Gemeinschaft Lateinamerikanischer und Karibischer Staaten (CELAC) die BRI (Belt and Road Initiative) offiziell unterstützt. Nun hat El Salvadors Präsident Salvador Sanchez Ceren am 20.8. im nationalen Fernsehen bekannt gegeben, daß das Land die diplomatischen Beziehungen zu Taiwan abgebrochen und statt dessen Beziehungen zur Volksrepublik China aufgenommen hat.

Weiterlesen
„Wir brauchen eine höhere Ebene der Kooperation, wenn die Welt nicht in Flammen aufgehen soll!“
26.08.2018

Von Alexander Hartmann

In ihrem internationalen Internetforum vom 23. August warnte die Vorsitzende des Schiller-Instituts und der Bürgerrechtsbewegung Solidarität, Helga Zepp-LaRouche, nachdrücklich vor der Gefahr einer weiteren Verschlechterung der internationalen Lage.

Weiterlesen
FOCAC-Gipfel: Eine neue Phase der chinesisch-afrikanischen Beziehungen
23.08.2018

Der chinesische Außenminister Wang Yi hat am 21.8. Format und Programm des kommenden Forums über Chinesisch-Afrikanische Zusammenarbeit (FOCAC), das am 3.-4. September 2018 in Beijing stattfindet, vorgestellt. Der Gipfel, den Wang Yi als „Zusammenkunft der chinesisch-afrikanischen Familie“ bezeichnete, wird vier Schwerpunkte haben:

  1. Erneuerung des Aufrufs für eine gemeinsame Zukunft von China und Afrika im Rahmen ihrer gemeinsamen Interessen.

Weiterlesen
Italiens Regierung setzt "China-Task Force" ein
22.08.2018

21. August 2018 – In einer Pressemitteilung hat das italienische Industrieministerium die Einsetzung einer „Task Force China“ unter Leitung von Staatssekretär Michele Geraci angekündigt.

In der Verlautbarung heißt es u.a.: „Eines der Hauptziele der Task Force ist es, die Beziehung zwischen China und Italien (in den Bereichen Handel, Finanzen, Investitionen, Forschung und Kooperation in Drittländern) zu stärken und Italien eine Führungsrolle in Europa bei der chinesischen Initiative Belt and Road und Made in China 2015 zu sichern.“

Weiterlesen
China macht es richtig: Spekulation eindämmen, Realwirtschaft stärken
22.08.2018

Die chinesische Bankenaufsicht (CBIRC) erklärte am 11.8., sie ermutige Banken dazu, „die Finanzausstattung zu erhöhen, um den Finanzierungsbedarf der Realwirtschaft zu decken“. Die Institute sollten „die gegenwärtigen günstigen Bedingungen, wie reichliche Liquidität und sinkende Kreditkosten, voll und ganz nutzen, um ihre finanzielle Unterstützung für die Realwirtschaft zu steigern.“ Die Banken seien angewiesen worden, die Finanzierung im Bau befindlicher Projekte sicherzustellen und mehr Finanzierung für schwache Bereiche der nationalen Infrastruktur bereitzustellen.

Weiterlesen
Zur Tragödie von Genua: Wir brauchen dringend einen Marshallplan für Infrastruktur
20.08.2018

Von Liliana Gorini, Vorsitzende von MoviSol, Italien

Weiterlesen
Aufruf für ein Neues Bretton Woods-System: Die Staatschefs der USA, Rußlands, Chinas und Indiens müssen handeln!
20.08.2018

Die Vorsitzende des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche, hat anläßlich des Jahrestags der Zerstörung des Bretton-Woods-Systems durch US-Präsident Richard Nixon, der am 15. August 1971 das System der festen Wechselkurse abgeschafft und den Dollar vom Goldstandard abgekoppelt hatte, die Staats- und Regierungschefs der Vereinigten Staaten, Rußlands, Chinas und Indiens zur Schaffung eines Neuen Bretton-Woods-Systems aufgerufen.

Weiterlesen
Aufruf für ein Neues Bretton Woods-System: Die Staatschefs der USA, Rußlands, Chinas und Indiens müssen handeln!
19.08.2018

Die Vorsitzende des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche, hat anläßlich des Jahrestags der Zerstörung des Bretton-Woods-Systems durch US-Präsident Richard Nixon, der am 15. August 1971 das System der festen Wechselkurse abgeschafft und den Dollar vom Goldstandard abgekoppelt hatte, die Staats- und Regierungschefs der Vereinigten Staaten, Rußlands, Chinas und Indiens zur Schaffung eines Neuen Bretton-Woods-Systems aufgerufen.

Weiterlesen

Pages