06131-237384info@bueso.de

Nachrichten

Bush Regierung gibt Vertuschungsbericht über Virginia-Tech-Massaker heraus
23.06.2007

22. Juni 2007 (LPAC) – Die Regierung Bush hat am 13. Juni einen "Bericht für den Präsidenten über aufgeworfene Fragen zur Virginia-Tech-Tragödie" veröffentlicht. Die Computerspiele-Lobby lobte diesen Bericht, weil darin die Enthüllungen von LaRouchePAC über das Virginia-Tech-Massaker vertuscht werden. Am 21.

Weiterlesen
Russisches Unternehmen liefert Kernbrennstoff für Usbekistans Testreaktor
23.06.2007

22. Juni 2007 (LPAC) – Der staatseigene russische Kernbrennstoffproduzent TVEL wird den Brennstoff für Usbekistans Forschungsreaktor liefern, der am Usbekischen Institut für Nuklearphysik, 30 km außerhalb von Taschkent, betrieben wird. Der Reaktor wird derzeit für Forschungszwecke und zur Herstellung von Isotopen für medizinische Zwecke eingesetzt.

Weiterlesen
Der Graf, der “Weiße Sultan" und BAE-Schmiergelder in Ungarn
23.06.2007

22. Juni 2007 (LPAC) – Ein hochrangiger ungarischer Regierungsbeamter sagte gegenüber [i]EIR[/i], es werde eine parlamentarische Untersuchung zum BAE-Skandal im Zusammenhang mit Bestechung aus dem Ausland beim Verkauf von 14 Saab-Gripen-Kampfjets nach Ungarn eingeleitet, die von den Mehrheits- und Oppositionsparteien gleichermaßen unterstützt werde.

Weiterlesen
Cheney meint, Vorschriften für Geheimdokumente gelten nicht für ihn
23.06.2007

22. Juni 2007 (LPAC) – Wie veröffentlichte Akten des Aufsichts- und Regierungsreformausschusses im US-Repräsentantenhaus zeigen, lehnte es das Büro des US-Vizepräsidenten Dick Cheney ab, den Weisungen einer Rechtsverordnung, die die Handhabung von Geheimdokumenten der vergangenen vier Jahre regeln soll, nachzukommen. Statt dessen soll er versuchte haben, das Büro in der Bundesarchivbehörde (National Archives and Records Administration), das dafür zuständig ist, diese Regelungen durchzusetzen, zu schließen.

Weiterlesen
"Mr. Yen" Sakakibara sagt: Schluß mit der Yen Carry Trade-Blase
23.06.2007

22. Juni 2007 (LPAC) – In einer Rede bei der Federal Reserve Bank von San Francisco am 21. Juni sagte Eisuke Sakakibara, der als "Mr. Yen" bekannte ehemalige Beamte im japanischen Finanzministerium: "Japans Zinsraten sind lächerlich niedrig und schaffen eine Carry Trade-Blase, und das ist sehr gefährlich." Er fügte hinzu: "Die Billigkeit des Yen hat ein absurdes Ausmaß erreicht, und der einzige Grund dafür sind niedrige Zinsraten...

Weiterlesen
BAE-Skandal spaltet Britisches Establishment
22.06.2007

20. Juni 2007 (LPAC) - Hilary Benn, Tony Blairs Minister für internationale Entwicklungspolitik, sagte der Tageszeitung [i]The Guardian[/i], der BAE-Skandal habe negative Auswirkungen auf die Rolle Groß Britanniens in der Welt, womit er zeigt, daß sogar innerhalb der Regierung geteilte Ansichten darüber herrschen, wie man mit dem nicht abebbenden Skandal umgehen soll.

Weiterlesen
Repräsentantenhaus überholt Senat bei Steuern auf Private Equity
22.06.2007

21. Juni 2007 (LPAC) – Der Vorsitzende des Haushaltsausschusses im Repräsentantenhaus, Charles Rangel, sagte gegenüber der [i]New York Times[/i], daß er eine Anhörung über den Steuersatz auf Private Equity abhalten wird, sobald der Kongreß von der Sitzungspause anläßlich des 4. Juli zurückgekehrt ist. Rangel sagte weiterhin: „Auch wenn der Senat bei diesem Thema seine ganz eigene Herangehensweise hat, ist das Repräsentantenhaus nicht daran gebunden, eine identische Gesetzgebung zu erwägen – insbesondere, was Übergangsklauseln betrifft."

Weiterlesen
BAE-Übernahmegeschäfte genehmigt; jetzt hängt alles vom Kongreß ab!
22.06.2007

21. Juni (LPAC) – CFIUS, die Bundesaufsichtsbehörde für Auslandsinvestitionen in die USA (Federal Committee on Foreign Investment in the US) hat eine Genehmigung der Übernahme des US-Rüstungsbetriebes Armor Holdings durch BAE nach flüchtiger, 30-tägiger Prüfung genehmigt, berichtet FT.com unter Bezug auf einen Regelungsantrag durch Armor Holdings. Und das trotz der Tatsache, daß das US-Justizministerium eine strafrechtliche Ermittlung gegenüber BAE erwägt, das sich im Zentrum eines sich ausweitenden, internationalen Skandals befindet.

Weiterlesen
Irland spricht erstes Verbot für Computerspiel aus
22.06.2007

21. Juni (LPAC) – Der Britische Nachrichtensender BBC berichtet, daß Irland am 20. Juni sein erstes Verbot für ein Computerspiel ausgesprochen habe. Das Spiel heißt "Manhunt 2" von Rockstar Games, der auch das Spiel "Grand Theft Auto" hergestellt hat. Die BBC erwähnt, daß auch England das Spiel verboten habe.

Der Irische Filmkritiker John Kellenher gab eine Meldung heraus, die besagt, daß es keine Spielhandlung gebe, und daß das Maß an grausamer, unerbittlicher und grundloser Gewalt inakzeptabel sei.

Weiterlesen
Schmelze auf Hypothekenmarkt führt zu "Blutbad"
21.06.2007

20. Juni 2007 (LPAC) – Ein offensichtlich in Panik geratener Mark Kiesel, Geschäftsführer beim 678 Mrd. Dollar schweren in Kalifornien ansässigen Fondmanagers Pimco, warnte am 20. Juni, der Anstieg der Zinsen bei Hypotheken mit 30-jähriger Laufzeit um einen halben Prozentpunkt über die letzten fünf Jahre - von 6.15% auf 6.74% - habe die Bedingungen für ein „Blutbad“ geschaffen.

Weiterlesen

Pages