06131-237384info@bueso.de

Nachrichten

Zugang zu AIDS-Medikamenten: Ein universelles Recht
21.05.2007

Das Recht auf medizinische Versorgung ist ein universelles Recht, das wichtiger ist als privater Profit. Dies wurde zum Hauptthema im Kampf für den Zugang von Anti-AIDS-Medikamenten der Entwicklungsländer.

Der thailändische Gesundheitsminister Dr. Mongkol Na Songkhla wird nächste Woche nach Washington kommen, um das Recht seiner Regierung, erschwingliche Nachahmerpräparaten (Generika) von Anti-AIDS-Medikamenten zu importieren oder zu produzieren, gegen eine Kampagne der Bush-Administration von Lügen und Drohungen mit wirtschaftlichen Sanktionen zu verteidigen.

Weiterlesen
Der neue britische Premierminister Brown ist der Kanzler der „Steuer-Hinterzieher“
20.05.2007

19.Mai (EIRNS)-Gordon Brown, der am 27. Juni Tony Blair als Premierminister nachfolgen soll, hat in seinen zehn Jahren als Finanzfinister die Führung dabei übernommen, die sog. „offshore"-Zentren des britischen Commonwealth zu einem Steuerparadies für reiche Personen und Unternehmen zu machen. Brown hat auch London selbst zu einem „offshore"-Zentrum gemacht. Daher werden dann sowohl der Kopf der britischen Regierung und als auch der US-Botschafter bei der EU (C.

Weiterlesen
Massachusetts-Demokraten für Doppelimpeachment und FDR-Lösung der Eigenheimkrise
20.05.2007

19.Mai(EIRNS)-Die Demokratische Partei von Massachusetts stimmte bei ihrem heutigen Landeskongreß für die Amtsenthebung von Bush und Cheney und für eine Reorganisation im Stile von FDR, um der zunehmenden Eigenheimkrise zu begegnen. Beide Resolutionen wurden vor dem Kongreß von gewählten Delegierten der LaRouche-Jugendbewegung (LYM) eingebracht, die genug Unterschriften für den Antrag von Delegierten sammelten, um die Resolutionen zur Abstimmung zu bringen.

Weiterlesen
Amr Moussa: Die Bush-Administration hat „das Tor zur Hölle geöffnet“
19.05.2007

19.Mai (EIRNS)-Amr Moussa, Generalsekretär des Arabischen Liga, sagte laut der heutigen [i]Jerusalem Post [/i]in seiner Rede auf dem Weltwirtschaftsforum in Jordanien, die Politik der Bush-Administration in Irak und Palästina habe „das Tor zur Hölle geöffnet". Moussa forderte auch die Aufhebung der Sanktionen gegen die palästinische Regierung, die die Ursache des Streites zwischen den palästinischen Fraktionen seien, sowie die Umsetzung der Friedensinitiative der arabischen Liga.

Weiterlesen
"Verabredung in Samara" fehlgeschlagen: LaRouche’s Kommentar
19.05.2007

19. Mai (EIRNS)-Das Gipfeltreffen zwischen der Europäischen Union und Rußland in Samara im Süden Rußlands, wurde entsprechend der Londoner Politik ohne bedeutende Ergebnisse und in einer angespannten Atmosphäre beendet. London nutzte die Ergebnisse der letzten französischen Wahlen, die ihnen die Freiheit gaben, das Scheitern des Gipfeltreffens herbeizuführen. Lyndon LaRouche kommentierte: „Das ist es, was ich meinte, als ich kürzlich sagte, daß die europäischen Staaten westlich von Belarus und den russischen Grenzen auf dem besten Weg sind, „failed states" (gescheiterte Staaten) zu werden.

Weiterlesen
Verzweiflungstat im Namen der globalen Erwärmung
19.05.2007

18. Mai (EIRNS) - In einem Exklusivinterview mit [i]EIR[/i], das demnächst veröffentlicht wird, kommentierte der britische Astrophysiker Piers Corbyn die Frage nach der Gültigkeit von Computer-Klima-Modellen. Er sagte: „Computermodelle zur Wettervorhersage und zur Bestimmung des Klimas haben ihre Grenzen erreicht. Immer höhere Leistungsfähigkeit der Computer wird uns nicht über die zugrunde liegenden Klimadaten hinaus helfen." Corbyn sagte weiter: „Die Modelle haben keinerlei Gültigkeit. Sie fabrizieren nur Schwachsinn."

Weiterlesen
Das „LTCM“ Risiko bei Cerberus’ Chrysler-Übernahme
19.05.2007

[i]Kann der Ramschanleihenmarkt Cerberus' 30 Mio. $ Wette schlucken?[/i]

Weiterlesen
Uneinigkeit bei EU-Rußland-Gipfel
19.05.2007

18. Mai (EIRNS) - Ganz im Gegensatz zu den Perspektiven internationaler Zusammenarbeit, die vor wenigen Tagen in der russischen Akademie der Wissenschaften von Teilnehmern an den Feierlichkeiten zum 80. Geburtstag des Ökonomen Stanislaw Menschikow diskutiert wurden, prägte Uneinigkeit die Diskussionen auf dem EU-Rußland-Gipfel am 17. und 18. Mai in Samara. Zu den wichtigsten Teilnehmern bei dem Gipfel gehörten Manuel Barroso, der Präsident der EU-Kommission, Bundeskanzlerin Angela Merkel, die derzeitige EU-Ratspräsidentin, und der russische Präsident Wladimir Putin.

Weiterlesen
Eine große Ladung Optimismus
18.05.2007

[i]Der Ökonom Dr. Sergej Glasjew, korrespondierendes Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften und Mitglied der Russischen Staatsduma, sagte bei der Sondersitzung der Akademie am 15. Mai zu Ehren von Prof. Stanislaw Michailowitsch Menschikow:[/i]

Verehrter Stanislaw Michailowitsch, es ist mir eine Ehre, Ihnen zu gratulieren. Leider konnte ich nicht anwesend sein, um Ihre Rede zu hören, denn ich komme gerade erst aus der Duma, wo man Sie nicht weniger kennt und achtet als in den Kreisen der Wissenschaft.

Weiterlesen
Eine lange Welle über die Beringstraße
18.05.2007

Akademiemitglied Alexander Granberg ist der führende Spezialist für integrierte wirtschaftliche Entwicklungsprogramme für Rußlands Regionen, insbesondere Sibirien und den Fernen Osten. Er ist Leiter des Rates zum Studium der produktiven Kräfte, der dem Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Handel und der Akademie der Wissenschaften untersteht. Er arbeitete viele Jahre lang im Zentrum der Akademie in Nowosibirsk, wo Stanislaw Menschikow einer seiner Kollegen war.

Weiterlesen

Pages