06131-237384info@bueso.de

Nachrichten

"Benito" Bloomberg erleidet erste Rückschläge
18.02.2008

Die erste Woche der Verteilaktion von Lyndon LaRouches Massenflugblatt "Mitt Romney walks out", das vorerst in einer Auflage von 250.000 Stück gedruckt wurde, hat bereits die ersten Rückschläge für die geplante Präsidentschaftskampagne von New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg erzeugt. Das Flugblatt war von LaRouche mit der Absicht geschrieben worden, die Bloomberg-Option einer "überparteilichen Präsidentschaft à la Mussolini" zu verhindern.

Weiterlesen
Spekulation und Bio-Wahn verstärken Welthunger
17.02.2008

Der Weltmarktpreis für Weizen ist Mitte Februar diesen Jahres um 83% höher als vor einem Jahr, die Preise für Milchprodukte sind über 30% und Reispreise um 40% angestiegen. Am 13. Februar veröffentlichte die Organisation für Nahrungsmittel und Landwirtschaft der Vereinten Nationen (FAO) eine Presseerklärung, mit der Warnung, daß in ärmeren Ländern wegen der "schweren finanziellen Belastungen" der Nahrungsmittelverbrauch drastisch sinken wird. Das bedeute, daß für eine wachsende Zahl von Menschen die Zahl der Tage zunimmt, an denen sie überhaupt nichts mehr zu essen bekommen.

Weiterlesen
Technologie vernichtet Arbeitsplätze? Pustekuchen!
16.02.2008

„Neue Politik" in Bayern

Weiterlesen
Weltlandbrücke und Transrapid: Chancen für Deutschland
16.02.2008

Viele waren hocherfreut, daß die Wissenschaftsbegeisterung trotz des grünen Zeitgeistes nicht unterzukriegen ist und sich 130 Mitglieder und Gäste zu einer außergewöhnlichen Veranstaltung einfanden. Die polarisierte Diskussion über das Für und Wider der Transrapidstrecke München-München Flughafen nimmt schon narrenhafte Züge an, in der viele naive Bürger sich, von rot-grüner Politik und Medienlandschaft beeinflußt, gegen ein Geschenk der Bundes- und Landesregierung sperren, das die Spitzenstellung dieser Region noch attraktiver machen würde.

Weiterlesen
Chef des Münchner Flughafens fordert Magnetbahn
14.02.2008

Wenige Stunden vor Beginn des BüSo-Seminars in München, bei dem Lyndon LaRouche und Helga Zepp-LaRouche über den Transrapid und andere Pioniertechnologien sprachen, wies auch der Direktor des internationalen Münchner Flughafens „Franz-Josef-Strauß", Michael Kerkloh, auf die Magnetbahntechnik hin. Bei der Präsentation des Berichts über das Wachstum des Verkehrsaufkommens 2007 sagte Kerkloh, im vergangenen Jahr hätten 34 Mio. Passagiere den Münchner Flughafen benutzt, eine Steigerung um über 10% gegenüber 2006.

Weiterlesen
Griffin: NASA-Haushalt reicht nicht, um vor den Chinesen zum Mond zurückzukehren
14.02.2008

(LPAC, 14. 2.) In einer Aussage vor dem Wissenschaftsausschuß des Repräsentantenhauses zu den von der Regierung beantragten NASA-Budget für das Haushaltsjahr 2009 warnte der NASA-Administrator Mike Griffin die Abgeordneten erneut, daß die USA beim gegenwärtigen Finanzierungsniveau fünf Jahre lang keine Möglichkeit haben werden, Astronauten in den Weltraum zu schicken, und daß China auf den Mond kommen werde, bevor die USA dorthin zurückkehren können.

Weiterlesen
Finanzminister Steinbrück sieht 400 Milliarden an Abschreibungsbedarf
12.02.2008

Bei dem Treffen der Finanzminister der G7-Staaten in Tokyo sagte der deutsche Finanzminister Peer Steinbrück, er und seine Kollegen seien besorgt, daß die Abschreibungen von der sogenannten "Subprime-Krise" 400 Milliarden US-Dollar erreichen könnten. Das ist weit mehr als irgendjemand in offizieller Position bisher bereit war zuzugeben.

Weiterlesen
Die britische Drohung gegen Obama
12.02.2008

In einer Äußerung vom 9. Februar, die von britischen Zeitungen wie der [i]Daily Mail [/i]und dem [i]Independent [/i]aufgegriffen wurden, sagte die britische Literatur-Nobelpreisträgerin Doris Lessing voraus, daß Barack Obama, sollte er zum Präsidenten gewählt werden, umgebracht würde. "Er würde sich bestimmt nicht lange halten, ein Schwarzer in der Position des Präsidenten. Sie würden ihn umbringen." Als man Lyndon LaRouche bat, dazu einen Kommentar abzugeben, sagte er, daß Lessing wahrscheinlich recht hat.

Weiterlesen
Serbischer Präsident warnt vor Kosovos Unabhängigkeit
12.02.2008

Zur Lage im Kosovo befragt warnte Lyndon LaRouche am 17. Januar diesen Jahres, daß die Bestrebungen für ein unabhängiges Kosovo von einer britischen Fraktion unterstützt würden, um einen neue Balkankrieg zu inszenieren. Die Briten seien darauf aus, den Konflikt so anzuheizen, daß sich dann die USA und Rußland in den entgegengesetzten Lagern wiederfänden. "Aber was in aller Welt haben die Leute vor Ort für ein Interesse, sich gegenseitig umzubringen? Keins! Wir brauchen ein Abkommen, in der Tradition des Westfälischen Friedens, für die ganze Region....."

Weiterlesen
Korporativismus oder Dirigismus
10.02.2008

„Wenn wir uns dafür entscheiden, die Vorteile eines Systems leihfinanzierten Zwischenhandels zu genießen, wird die Last der Handhabung des Risikos im Finanzsystem nicht allein auf dem Privatsektor liegen. Finanzielle Hebelung geht stets mit der entfernten Möglichkeit einer Kettenreaktion einher, einer stufenförmigen Folge von Zahlungsunfähigkeiten, die, wenn sie ungehindert fortläuft, in eine finanzielle Implosion mündet.

Weiterlesen

Pages