06131-237384info@bueso.de

Österreichischer Bundeskanzler: Zeit, über die Beendigung des Ukraine-Konflikts nachzudenken

In einem Interview mit der französischen Tageszeitung Le Figaro sagte der österreichische Bundeskanzler Karl Nehammer, man müsse über ein Ende des Ukraine-Konflikts nachdenken, und das sei ohne Russland nicht möglich. „Ohne  die Russische Föderation wird es keinen Frieden geben. Die Situation ist schwierig zu lösen, aber es wird notwendig sein, zu gegebener Zeit den Dialog wieder aufzunehmen“, so Nehammer. „Wir sollten darüber nachdenken, wie wir den Konflikt beenden können“, fügte er hinzu.

Während es im April 2022 noch „Möglichkeiten“ für Russland und die Ukraine gegeben habe, direkt miteinander zu reden, „ist das heute nicht mehr der Fall, weil Russland nicht verhandlungsbereit ist“, so Nehammer. Der ukrainische Präsident hat durch ein Dekret Friedensverhandlungen mit Russland verboten.

Werden Sie aktiv!

Die Bürgerrechtsbewegung Solidarität erhält ihre Finanzmittel weder durch staatliche Parteienfinanzierung noch von großen kommerziellen Geldgebern. Wir finanzieren uns ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden,

deshalb brauchen wir Ihre Unterstützung!

JETZT UNTERSTÜTZEN