06131-237384info@bueso.de

Präsident Assad: Die Weisheit der russischen Führung verhindert Gefahr des Dritten Weltkriegs

Der syrische Präsident Assad gab am 10.5. dem Chefredaktur der führenden griechischen Tageszeitung Kathimerini, Alexis Papachelas,  ein 10-minütiges Interview. Darin geht es u.a. um die Lügen bzgl. der angeblichen Chemiewaffenattacken sowie den Kampf gegen die vom Westen unterstützten Terrororganisationen.  Papelachas fragt auch: "Sind Sie darüber besorgt, daß in Syrien ein Dritter Weltkrieg beginnen kann? Schliesslich greifen in Ihrem Land die Israelis die Iraner an, die e Russen und Amerikaner sind da. Sind Sie über diese Möglichkeit besorgt?"

Assad antwortet: "Nein, und zwar aus einem Grund: Glücklicherweise haben wir eine weise Führung in Rußland und sie wissen, daß die Agenda des Deep State in den USA darin besteht, einen Konflikt zu schaffen. Seit Trumps (Wahl)Kampagne ging es hauptsächlich gegen Rußland, einen Konflikt mit Rußland vom Zaun zu brechen, Rußland zu untergraben und so weiter.  Wir befinden uns immer noch in demselben Prozeß mit verschiedenen Bezeichnungen oder verschiedenen Mitteln. Aber aufgrund der Weisheit der Russen können wir dies vermeiden. Vielleicht ist es kein voller Dritter Weltkrieg, sondern ein Weltkrieg, vielleicht auf andere Weise, nicht wie der Erste oder Zweite, vielleicht kein Nuklearkrieg, aber definitiv ist es kein Kalter Krieg; es ist etwas mehr als ein Kalter Krieg, und weniger als ein voller Krieg. Ich hoffe, es kommt zu keinem direkten Konflikt zwischen diesen Supermächten, denn dann geraten die Dinge für den Rest der Welt außer Kontrolle."

Hier finden Sie das ganze Transkript auf englisch:

http://www.ekathimerini.com/228495/article/ekathimerini/news/
chemical-attack-accusations-fake-assad-tells-kathimerini-in-exclusive-interview

Video:

http://www.ekathimerini.com/228516/gallery/ekathimerini/videos/
video-of-bashar-al-assads-exclusive-interview-with-kathimerini