06131-237384info@bueso.de
Die Kulturelle Renaissance
Die Menschheit ist die einzige kreative Gattung!

Nachrichten

Wissenschaft statt Klimawahn ist die wahre Identität der Menschheit - Internationale Mobilisierung
05.09.2019

Das internationale Schiller-Institut organisiert am 10. und 12. September Aktionstage im Rahmen einer internationalen Mobilisierung, um „die Jugend der Welt daran erinnern, daß der Klimawahn völlig im Widerspruch zur wahren Identität des Menschen als einer weltraumfahrenden Gattung steht, die mit Hilfe der Raumfahrttechnologie jedes Problem, einschließlich des Klimawandels, angehen kann“.

Weiterlesen
Indien kurz vor erster Landung am Mondsüdpol
04.09.2019

Die indische Weltraumbehörde ISRO hat am 2. September mitgeteilt, daß sich das Mondlandemodul Vikram erfolgreich von dem Chandrayaan-2-Orbiter getrennt hat, in eine eigene Mondumlaufbahn eingetreten ist und sich auf die erste Landung am Südpol des Mondes vorbereitet.

Weiterlesen
Selbst bei Beibehaltung der Kernenergie: CO2-Reduktion bleibt Völkermord
26.08.2019

Die Forschungsgruppe des LaRouche Political Action Committee hat folgendes Papier veröffentlicht.

Parallel zu der eskalierenden Propagandakampagne um den angeblich menschengemachten Klimawandel wird immer häufiger die Kernenergie - und sogar die Kernfusion - als Voraussetzung für die CO2-Reduktion ins Spiel gebracht.

Weiterlesen
Apollo-13-Astronaut: Millionen Jahre in die Zukunft denken, um dem Schicksal der Dinosaurier zu entgehen
31.07.2019

Die Menschheit sei einzigartig in der Lage, sich ins Universum hinaus zu bewegen, um ihr eigenes Überleben zu sichern, sagte Fred Haise, der US-Astronaut, der die Mondlandefähre der Apollo-13-Mission 1970 steuern sollte, die aber wegen einer Explosion in der Kommandokapsel abgebrochen werden mußte, gegenüber Schülern und Studenten in Huntsville (Alabama) in einem aufschlußreichen Interview mit RCSpace Pioneers TV im Mai 2011.

Weiterlesen
Wissenschaftler widerlegen Schwindel vom menschengemachten Klimawandel
31.07.2019

Zwei finnische Wissenschaftler vom Physik- und Astronomie-Institut der Universität Turku haben am 29. Juni 2019 vorab eine Forschungspapier mit dem Titel „Keine experimentellen Belege für einen signifikanten anthropogenen Klimawandel“ veröffentlicht. Die beiden, J. Kauppinen und P. Malmi, erklären darin, dadurch, daß der Einfluß galaktischer kosmischer Strahlung auf die tiefe Bewölkung außer acht gelassen werde, übertreibe der Weltklimarat (IPCC) die Rolle der Treibhausgase bei Temperaturänderungen.

Weiterlesen

Pages

Kulturelle Renaissance und Dialog der Kulturen

Im Ausland ist Deutschland immer noch als Land der Dichter, Denker und Erfinder berühmt. Das kreative Potential der Bevölkerung ist unser größter Reichtum. Deshalb brauchen wir:

Eine massive Steigerung der Investitionen in Bildung (Kitas, Schulen, Hochschulen) und Wissenschaft (Schwerpunkte Weltraumforschung, Grundlagenforschung, Lebenswissenschaften)

Erhöhung der Investitionen für Gesundheit und Sozialsystem; keine schleichende Euthanasie in Zeiten der „Schwarzen Null“

Vor allem aber müssen wir unsere klassische Bildung wiederbeleben, um das Menschenbild des kreativen Individuums zu befördern.

Chorgesang und klassische Musikausbildung im Schulunterricht spielen dabei eine wichtige Rolle. Das Studium der Höhepunkte der Universalgeschichte (in Musik, Poesie, Philosophie, Wissenschaft), wie sie dem Humboldtschen Bildungssystem zugrundelag, wird uns zu dem notwendigen Dialog der Kulturen befähigen, ohne den die Menschheit nicht existieren kann.

Rückkehr zum klassischen Bildungssystem

Neben den fehlenden Industriekapazitäten stellen die Mängel im Bildungswesen die größte Herausforderung dar. Statt mit immer neuen Schulformen zu experimentieren, ist eine Rückkehr zu den Prinzipien des klassischen Humboldtschen Bildungssystems nötig, das den Schülern ermöglicht, selbst Entdeckungen zu machen, statt stupide auswendig zu lernen. China hat gerade bekanntgegeben, daß man die Schüler bereits ab der ersten Klasse mit Weltraumfahrt bekanntmachen will. Die Idee hat etwas Bestechendes, da jeder Lehrer weiß: hat man einen Schüler erst einmal für ein Wissensgebiet begeistert, ist dessen Bereitschaft viel größer, sich auch das dafür nötige Grundlagenwissen anzueignen.

Das bedeutet mehr individuelle Förderung der Schüler und kleinere Klassen bis höchstens 25 Schüler. Das Ziel einer solchen Bildungsinitiative, die ihren Namen verdient, ist es, die Schüler mit ihren eigenen schöpferischen Fähigkeiten bekannt zu machen und ihnen zu helfen, diese auch anzuwenden, statt Druck von oben auf die Lehrer auszuüben, den Lehrplan auf Gedeih und Verderb abzuarbeiten. Dabei wird der Hauptfokus auf das Studium von Primär- statt Sekundärquellen gelegt.

In den Lehrplan gehört vor allem eine Betonung der klassischen Kunst, so daß jeder Schüler im Schillerschen Sinne Emotion und Verstand gleichermaßen auf die Ebene der Kreativität entwickeln und gleichzeitig seinen Cha rakter bilden kann. Denn es geht nicht einfach um das Erlernen „praktischer Fähigkeiten“, so wichtig diese auch sein mögen, sondern darum, das wertvollste Gut, das, was den Menschen von jeder Tiergattung unterscheidet, nämlich die schöpferische Vernunft, zu entwickeln und diese zu einer immer wirksameren Kraft im Universum werden zu lassen.

Um es mit den Worten Friedrich Schillers zu sagen:

„Zweck der Menschheit ist kein anderer als die Ausbildung aller Kräfte des Menschen, Fortschreitung.“


ARTIKEL

ZUM BEETHOVEN-JAHR: VERTEIDIGT DIE KLASSISCHE KULTUR!

von Helga Zepp-LaRouche


EINE NEUE KULTURELLE RENAISSANCE IM KOMMENDEN ZEITALTER DER VERNUNFT

von Helga Zepp-LaRouche

Helga Zepp-LaRouche hielt die Hauptrede des zweiten Tags der internationalen Konferenz des Schiller-Instituts zum Thema „Die Eurasische Landbrücke wird Realität!“, die am 15.-16. September 2007 in Kiedrich stattfand.


DIE IDEE DER HÖCHSTEN MENSCHHEIT: DIE GEMEINSAME PHILOSOPHISCHE GRUNDLAGE DER WESTLICHEN UND ASIATISCHEN KULTUR

von Helga Zepp-LaRouche


SCHILLERS KONZEPT DER SCHÖNEN SEELE

von Helga Zepp-LaRouche


DIE ÄSTHETISCHE ERZIEHUNG VON LESSING UND MENDELSSOHN BIS ZU SCHILLERS "SCHÖNER SEELE"

von Helga Zepp-LaRouche


DIE AKTUALITÄT VON SCHILLERS "ÄSTHETISCHER ERZIEHUNG" FÜR DIE SCHÜLER HEUTE

von Helga Zepp-LaRouche


MUSIK: WISSENSCHAFT ODER PHANTASIE?

von Lyndon LaRouche


DIE SCHAUSPIELER UND DAS DRAMA

von Lyndon LaRouche


WIE DEUTSCHLAND SEINE SEELE WIEDERFINDEN KANN!

von Helga Zepp-LaRouche


WAS MACHT DIE KULTUR?

von Lyndon LaRouche


DER KONGRESS FÜR KULTURELLE FREIHEIT

von Steven P. Meyer und Jeffrey Steinberg


Nabucco (Europaparteitag 2013)

„Verleih uns Frieden“ und „Herr, wir trau’n auf deine Güte“ (2015)

Die klassische Revolution - Vorschau

Die Schaffung der Renaissance (#2)

Die Rückkehr der Verdi-Stimmung (#3)

Helga Zepp-LaRouche: Die oligarchische Kultur überwinden durch die Klassik

Das neue dunkle Zeitalter

Vom Mond zum Mars: Die neue Renaissance

Beethovens 9. Sinfonie in der Verdi-Stimmung

Norbert Brainin & Günter Ludwig - Konzert - C=256 Hz

Norbert Brainin Motivführung-Seminar 1995