06131-237384info@bueso.de

Stoppt den grünen Feudalismus

Stoppt den grünen Feudalismus!

75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs droht der Welt eine neue faschistische Diktatur. Diesmal kommt sie in Form des Versuchs der führenden Zentralbanken, der Londoner City und der Wall Street, ihre totale Kontrolle über alle Finanzanlagen zum Wohle der Superreichen auf Kosten der Mittelschicht und der Armen weltweit zu konsolidieren. Der „ökologische Übergang“, mit dem sie hausieren gehen, bedeutet eine destruktive finanzielle Übernahme der Volkswirtschaften, wobei die „grüne“ Farbe nur die Flagge ihrer beabsichtigten Plünderung ist.

Stoppt den Klimaschwindel der Wall Street und City of London!

Aufruf: Weltweiter Widerstand gegen globalen Faschismus

Kurz gefasst

Warum kommt es so oft vor, dass man in Deutschland die Begriffe z.B. „Fortschritt“ & „Menschenwürde“ auf der einen Seite, und „Kernkraft“ & „Industrie“ auf der anderen, für widersprüchlich und unvereinbar hält -- und dies auf so fanatische Art und Weise, wie in keinem anderen Land der Welt? In Wirklichkeit sind die fanatischen Umweltschützer eine kleine Minderheit, aber es steht so viel Geld und strategisches Interesse hinter ihrem menschenfeindlichen Treiben in Deutschland, dass der normale Bürger immer denkt, die Mehrheit sei „grün“. Und dabei ist die Ideologie der „Grünen“ absolut nicht mit den physikalischen Prinzipien des Universums vereinbar: Veränderung, Wachstum und Erhöhung der Energieflussdichte.

Nachrichten

Wir sollten uns der Globalen Mehrheit anschließen!
23.06.2024

Mit dieser Rede eröffnete Helga Zepp-LaRouche die internationale Konferenz des Schiller-Instituts am 14./15. Juni.

Weiterlesen
Landwirte lehnen „Renaturisierungsgesetz“ ab - Nein zum "Green Deal"
21.06.2024

Das berüchtigte Renaturierungsgesetz wurde am 17.6. im EU-Umweltministerrat durch einen Alleingang der österreichischen Umweltministerin Leonore Gewässler beschlossen. Gewässler setzte sich über ihren Regierungsauftrag hinweg und stimmte für das Gesetz. Dagegen stimmten Italien, Ungarn, Polen, die Niederlande, Finnland und Schweden. Mit der österreichischen Stimme erhielt der Gesetzesentwurf eine knappe Mehrheit. Die Abstimmung löste in Österreich ein Regierungschaos aus, Bundeskanzler Nehammer rügte seine Umweltministerin und kündigte eine Nichtigkeitsklage vor dem Europäischen Gerichtshof an.

Weiterlesen
Konferenzbericht: „Europa muß sich nach der Wahl der Globalen Mehrheit anschließen!“
20.06.2024

Die zweitägige Konferenz des internationalen Schiller-Instituts „Die Welt am Abgrund: Für einen neuen Westfälischen Frieden!" begann am 15.6. in einer Zeit extremer Krisen und diente nicht nur als Plattform, um die Krisenursachen zu erörtern, sondern auch, um über Grundsätze für deren Lösung zu diskutieren. Die zweitägige Veranstaltung gliederte sich in vier Sitzungen mit 23 Rednern aus elf Ländern.

Weiterlesen
BRICS: Übergang zu neuer Währungseinheit schreitet voran
20.06.2024

Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer BRICS-Währungseinheit für den Handel, worüber der russische Präsident Putin auf dem Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg gesprochen hat, war ein Treffen zwischen der Präsidentin der BRICS-Bank (NDB), Dilma Rousseff, und dem prominenten russischen Ökonomen Sergej Glasjew am Rande des Forums. Ein Folgetreffen ist geplant.

Weiterlesen
BüSo-Programm zur Landtagswahlen Sachsen: Frieden durch Entwicklung!
18.06.2024

Am 1. September 2024 wird der Sächsische Landtag neu gewählt. Dazu hat die BüSo die folgenden Kernforderungen aufgestellt. Bitte helfen Sie mit, sie zu verbreiten! (pdf)

Wahlprogramm der Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo) für die Landtagswahl am 1. September 2024  

Frieden durch Entwicklung!

Die weltpolitischen Rahmenbedingungen

Weiterlesen

Pages