06131-237384info@bueso.de

Syrien: LPAC mobilisiert US-Bürger gegen Krieg

Das LaRouche-Aktionskomitee LPAC in den Vereinigten Staaten veröffentlichte angesichts der Zuspitzung der internationalen Lage am 9. April 2018 den folgenden Aufruf an die amerikanischen Bürger, den wir hier als Dokumentation wiedergeben.

Schluß jetzt! Fordern Sie Ihre Abgeordneten auf, Robert Mueller und die britischen Kriegstreiber zu stoppen!

"Wir, die Vereinigten Staaten, stehen kurz davor, auf der Grundlage perfider britischer Lügen einen Angriff auf Syrien und möglicherweise auf die dort eingesetzten russischen Truppen zu unternehmen. Diese Lügen könnten sich als der letzte und schwärzeste Geheimdienstschwindel erweisen, der das Ende der menschlichen Gattung besiegelte.

Am 9. April wurde außerdem das Büro von Präsident Trumps persönlichem Anwalt durchsucht, auf der Grundlage eines Antrags von Sonderermittler Robert Mueller. Dabei geht es offenbar um Behauptungen über eine viele Jahre zurückliegende Affäre zwischen dem heutigen Präsidenten und dem verlogenen und abstoßenden Pornostar Stormy Daniels, die von Mueller und dem korrupten FBI scheinbar für so wichtig gehalten wird, daß dazu der 6. Zusatz zur US-Verfassung aus dem Fenster geworfen wurde.

Diese beiden empörenden Ereignisse sind eng miteinander verbunden. Wenn Sie nicht mit uns aufstehen, um das zu stoppen, ist unser Land in größter Gefahr. Der offene Versuch, unseren Präsidenten durch Erpressung in einen Krieg zu treiben, obwohl er gewählt wurde, um ihn zu stoppen, ist weit über alles hinaus, was man sich vorstellen konnte, eskaliert.

2016 stimmten Millionen Amerikaner für Donald Trump, weil er sagte, er werde die nutzlosen und endlosen Kriege im Interesse des geistig toten und finanziell bankrotten anglo-amerikanischen Systems stoppen - jenes Imperiums, das auf die Zeit unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg zurückgeht. Dieses System, dessen Zentren an der Wall Street und in der Londoner City liegen, hat die Welt ausgeraubt und die einst großartige amerikanische Wirtschaft zerstört, eine Tatsache, die für jeden vernünftigen Menschen offensichtlich wurde, als das System 2008 zusammenbrach. Donald Trump strebte bessere Beziehungen zu China an, das jetzt zur mächtigsten Volkswirtschaft der Welt aufgestiegen ist, und zu Putins Rußland. Trumps Entschlossenheit, vernünftige Beziehungen zu Rußland und China aufzubauen - und allein diese Entschlossenheit - veranlaßte den schändlichen Putschversuch gegen den Präsidenten, der von den Briten und nützlichen Idioten in unseren Eliten, die als ihre Marionetten handeln, angeführt werden.

Dieser Putsch, dessen Manifest das verlogene „Schmuddeldossier“ war, das von dem „früheren“ MI-6-Agenten Christopher Steele verfaßt und von Hillary Clinton
bezahlt wurde, war praktisch schon gescheitert, als die Briten ihre gegenwärtige Offensive begannen. Die Senatoren Charles Grassley und Lindsay Graham hatten beim US-Justizministerium Strafantrag gegen Christopher Steele gestellt, und Patrioten im Kongreß unternahmen ehrliche Versuche, die Verantwortlichen für den Putsch gegen unseren Präsidenten zu identifizieren und vor Gericht zu stellen. Dann, am 4. März, wurden ein Russe, der für Großbritannien spioniert hatte, Sergej Skripal, und dessen Tochter angeblich im englischen Salisbury vergiftet. Skripal verkehrt in den gleichen britischen Spionagezirkeln wie Christopher Steele. Die britische Premierministerin Theresa May verkündete der Welt sofort, Rußland stünde hinter diesem Anschlag, ohne irgendwelche Beweise für ihre kriegerischen Erklärungen vorzulegen. Präsident Trump wurde von seinen verräterischen Beratern, darunter H.R. McMaster, der in seiner gesamten militärischen Karriere dem britischen International Institute of Strategic Affairs verhaftet war, dazu gedrängt, sich hinter die völlig unbegründeten Behauptungen Großbritanniens zu stellen.
Die Botschaft dieser Verräter an den Präsidenten ist klar: Schließe dich dem Marsch in den Krieg an - dann werden wir vielleicht auf den Putsch verzichten.

Letztendlich weigerten sich Großbritanniens eigene Chemiewaffenexperten in Porton Down, zu erklären, daß das gegen Skripal eingesetzte Nervengift in Rußland
hergestellt wurde, trotz der unbewiesenen Behauptungen von Theresa May und ihres verrückten Außenministers Boris Johnson. Mehrere europäische Regierungen, die sich weigerten, dem britischen Kriegsaufruf zu folgen, verwiesen auf die offensichtlichen Zweifel:

- Das von May beschriebene Nervengift hätte Skripal und seine Tochter sofort getötet. Aber beide leben und sind nicht mehr in kritischem Zustand.

- Es gibt verschiedene Berichte, wie es eingesetzt wurde, zuletzt hieß es, es sei an die Türklinke von Skripals Haus geschmiert worden. Trotzdem gelang es Skripal
irgendwie, das Haus zu verlassen und einige Stunden im Ort herumzulaufen und in einem Restaurant zu essen und zu trinken, bevor er plötzlich erkrankte.

- Die Formel für das angeblich eingesetzte Gift wurde von dessen russischem Erfinder, einem Dissidenten, der jetzt in den Vereinigten Staaten lebt, veröffentlicht.

- Nun, wo dieser Schwindel zusammenbricht, wird uns gesagt, daß die Skripals und alle möglichen Beweise verschwinden sollen. Nach britischen Presseberichten sollen sie in das Zeugenschutzprogramm der CIA aufgenommen werden. Ihr Haus und alle Tatorte, die bei diesem Schwindel eine Rolle spielten, werden abgerissen und zerstört. Es soll keine Möglichkeit offen gelassen werden, diesen Schwindel tatsächlich zu untersuchen.

Auch wenn er Theresa May seine Unterstützung zusicherte, versuchte Donald Trump immer noch, zu erfüllen, was er dem amerikanischen Volk versprochen hat. Er gratulierte Putin zu dessen Wiederwahl und lud ihn ein ins Weiße Haus, um bald mit ihm Gespräche zu führen, unter Hinweis auf den eskalierenden und gefährlichen Rüstungswettlauf zwischen den Vereinigten Staaten und Rußland. Als Reaktion darauf drehten die britische Regierung und ihre amerikanischen Freunde vollkommen durch. Gegen diesen Präsidenten, der sogar davon sprach, die amerikanischen Truppen aus Syrien abzuziehen und die Vereinigten Staaten wieder aufzubauen, mußten große Geschütze aufgefahren werden.

Und nun kommt ein zweiter britischer Giftschwindel daher, diesmal in Syrien, wo Rußland und Iran den Syriern geholfen haben, nicht nur den Islamischen Staat zu besiegen, sondern auch die Reste der übrigen Dschihadistengruppen zu zerschlagen, wie Jaysch Al-Islam, eine kürzlich umbenannte salafistische Dschihadistengruppe, die von Saudi-Arabien gesteuert wird, die Al-Nusra-Front oder Al-Kaida. In den letzten Tagen wurden in Ghouta, einem Vorort von Damaskus, die letzten Militäroperationen abgeschlossen, mit denen der Sieg konsolidiert wurde. Und nachdem er diesen Sieg errungen hatte, soll Assad nach der Darstellung, die uns die kriegstreiberischen westlichen Medien glauben machen wollen, einen Chemiewaffenangriff durchgeführt haben, um diesen Sieg zu
feiern, in dem Wissen, daß er sich damit die Wut des Westens auf sich ziehen würde.

Die Bilder sterbender Kinder, auf die Präsident Trump vor einem Jahr so emotional reagierte, als er sofort einen Raketenangriff auf Syrien befahl, wurden ihm nun erneut gezeigt. Es gibt gute Gründe anzunehmen, daß es sich um Fälschungen handelt. Rußland und Syrien haben schon seit mehr als einem Monat, als der Sieg in Ghouta näherrückte, vor genau solchen Angriffen unter falscher Flagge mit Chlorgas gewarnt. Die einzige Information, daß ein solcher Anschlag stattgefunden habe, stammt von den Weißhelmen - einer von den Briten gegründeten Hilfsorganisation, die militärisch eng mit Al-Kaida verbunden ist und schon in frühere Schwindelberichte über angebliche Giftgasangriffe Assads verwickelt war. Symour Hersh hat diese Geschichte in einem Bericht im London Review of Books über die Fake-News-Berichte, Assad habe im August 2013 Saringas eingesetzt, dokumentiert.
(https://www.lrb.co.uk/v36/n08/seymour-m-hersh/the-red-line-and-the-rat-line). Ted Postol vom MIT und andere haben aufgezeigt, daß auch der angebliche Saringas-Angriff, auf den Präsident Trump militärisch reagierte, ein britischer Schwindel war. (siehe Robert Perry,
https://consortiumnews.com/2017/09/07/a-new-hole-in-syria-sarin-certainty/, und James Carden,
https://www.thenation.com/article/the-chemical-weapons-attack-in-syria-i...
place-for-skepticism/
.

Die Weißhelme werden von Teilen der britischen und amerikanischen Geheimdienste finanziert, die einen Regimewechsel in Syrien herbeiführen wollen. Sie haben für diesen Zweck viele Millionen Dollar erhalten. Sie sind eine wesentliche Komponente eben jeder Politik der Interventionen und Regimewechsel, die zu beenden Donald Trump gewählt wurde.

2013, als Obama Rußland mit einem Krieg um Syrien drohte, intervenierte das amerikanische Volk, machte dem Kongreß die Hölle heiß und stoppte diesen Krieg. Genau das brauchen wir jetzt wieder. Rußland erlebt eine unermüdliche Informationskriegskampagne, die von der britischen Regierung und ihren Marionetten
in den Vereinigten Staaten kommt. Sie sehen darin vollkommen zurecht einen ersten Schritt zu einem Krieg. Das müssen wir sofort stoppen und abwenden. Rufen Sie Ihre Abgeordneten und Senator an, und fordern Sie sie auf, den Marsch in den Krieg zu stoppen und Robert Mueller das Handwerk zu legen. Die Telefonzentrale des Kongresses erreichen Sie unter 202-224-3121."