06131-237384info@bueso.de

Weltgesundheitsorganisation lobt Chinas Anstrengungen im Kampf gegen das Coronavirus

29. Januar 2020 – Der chinesische Präsident Xi Jinping ist in Peking mit dem Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tedros Adhanom Ghebreyesus, zusammengetroffen, um mit ihm über die weitere Strategie im Kampf gegen das neuartige Coronavirus zu sprechen. „China hat volles Vertrauen und die Fähigkeit, den Kampf zu gewinnen,“ erklärte Xi. „Das chinesische Volk führt einen sehr ernsthaften Kampf gegen die Epidemie,“ und „die Prävention und Kontrolle des Ausbruchs ist im Augenblick die wichtigste Arbeit des Landes", betonte er. „China ist bereit, mit der WHO und der internationalen Gemeinschaft zusammenzuarbeiten, um die regionale und globale Gesundheitssicherheit zu gewährleisten“.

Tedros äußerte sich sehr lobend über das, was China bis heute getan hat. Xinhua berichtete: „Tedros sagte, es sei bewundernswert, daß die chinesische Regierung eine klare politische Entschlossenheit gezeigt und rechtzeitig wirksame Maßnahmen im Umgang mit der Epidemie ergriffen hat. Die persönliche Führung und der Einsatz von Präsident Xi zeigen seine große Führungsfähigkeit, sagte Tedros. China, so Tedros, habe Informationen offen und transparent veröffentlicht, den Erreger in rekordverdächtig kurzer Zeit identifiziert und die genetische Sequenz des neuartigen Coronavirus rechtzeitig der WHO und anderen Ländern mitgeteilt.“

Tedros stellte weiter fest, daß „Chinas Maßnahmen nicht nur die eigene Bevölkerung, sondern auch die Menschen in der ganzen Welt schützen,“ so Xinhua. „Die hohe Geschwindigkeit und der massive Umfang von Chinas Maßnahmen sind in der Welt selten zu sehen, sagte Tedros, was Chinas Effizienz und die Vorteile des chinesischen Systems zeigt. Aus den Erfahrungen Chinas können andere Länder lernen.“ Tedros schloß: „Die WHO unterstützt die Maßnahmen Chinas gegen die Epidemie nachdrücklich und ist bereit, die Zusammenarbeit mit China zu verstärken und alle notwendige Hilfe zu leisten".