06131-237384info@bueso.de

Der weltweite Boom der Kernkraft ist nicht mehr aufzuhalten

2. Mai (LPAC) – Laut der heutigen Meldung der russischen Nachrichtenagentur [i]Itar-Tass[/i] steht die Zusammenarbeit zwischen Rußland und Japan bei der Kernkraft auf der Agenda der Gespräche des japanischen Außenministers Taro Aso am Donnerstag in Moskau. Dabei soll ein bilaterales Abkommen unterschrieben werden, wonach Rußland Kernbrennstoff liefern, japanisches Uran anreichern und bei der Produktion von Anlagen für Kernkraftwerke mit Japan zusammenarbeiten würde.

Die indonesische Nachrichtenagentur [i]Antara [/i]berichtet heute, südkoreanische Unternehmen wollten 1,5 Mrd. Dollar in das erste Kernkraftprojekt Indonesiens investieren. Die Korean Hydro and Nuclear Power Company führe bereits Machbarkeitsstudien durch. Nach Angaben des indonesischen Ministers für Energie und mineralische Rohstoffe, Purnomo Yugianto, wird das Kraftwerk eine Kapazität von 1000 Megawatt haben. Weitere sechs Projekte zur Stromerzeugung in Indonesien, mit einer Investitionssumme von insgesamt 1,8 Mrd. Dollar, werden zwischen den Länder diskutiert.

Lyndon LaRouche betonte am 1. Mai in seiner Internetansprache in Washington, D.C. die Bedeutung solcher Entwicklungen: „Die Kernkraft ist auf dem Vormarsch. Sie ist nicht mehr aufzuhalten, außer durch ein dunkles Zeitalter.... Wenn man sich die Zunahme von Verträgen und Vorhaben für die Energieerzeugung durch Kernkraft ansieht, stellt man fest, daß sie enorm ist.“ LaRouche fügte hinzu, dies sei nur vorübergehend so, die Zukunft liege in der Fusionsenergie, die als Technologie viele der Rohstoffprobleme in der Welt lösen könne.