Kurz gefasst

Die Geschichte der menschlichen Gattung ist die Geschichte zunehmender Macht über die Natur. Fortschritt entsteht durch die Entwicklung dessen, was wir heute Infrastruktur nennen - das heißt, es müssen bewußt die Voraussetzungen für die menschliche Existenz geschaffen werden. Die Macht über die Natur nahm vor Tausenden von Jahren durch den Einfluß der Astronavigation und die Entwicklung maritimer Zivilisationen ihren Anfang. Doch die volle Binnenentwicklung der großen Kontinente durch Wasserwirtschaft und Transportwege bleibt die bis heute unerfüllte Aufgabe der Menschheit.


Hauptartikel

NAWAPA XXI: Ein Großprojekt zur Wiederherstellung des Amerikanischen Systems

Das Basement-Team des LaRouche-Aktionskomitees hat gerade einen neuen Bericht veröffentlicht, in dem das ursprüngliche NAWAPA-Projekt der sechziger Jahre nach den Maßstäben der von Lyndon LaRouche und seinem Team entwickelten Physischen Ökonomie fortgeschrieben wird. Es folgt eine deutsche Übersetzung des Vorworts.

Die tieferen Implikationen des nordamerikanischen NAWAPA-Projekts

von Lyndon LaRouche. - Im Wochenreport von LPAC-TV erklärte Lyndon LaRouche am 11. August 2010 die tieferen Implikationen des NAWAPA-Projekts. Hier ein Auszug.

Unterentwicklung überwinden durch große Infrastrukturprojekte

von Helga Zepp-LaRouche. - Auf der Berliner Konferenz des Schiller-Instituts zum Thema „Wiederaufbau der Weltwirtschaft - NAWAPA, Beringstraße, Eurasische Landbrücke" am 25. September 2010 in Berlin hielt die Vorsitzende des Schiller-Instituts und der Bürgerrechtsbewegung Solidarität, Helga Zepp-LaRouche, die Hauptrede.

Die weltstrategische Bedeutung der Münchener Transrapidstrecke

von Helga Zepp-LaRouche. - Die folgende Rede hielt Helga Zepp-LaRouche auf der gemeinsamen Konferenz der Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo) und des Fusions-Energie-Forums (FEF) am 13. Februar 2008 in München.

Stuttgarter BüSo-Kandidat Hubert Mohs zu Stuttgart 21

von Hubert Mohs. - Hubert Mohs kandidierte bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg für die Bürgerrechtsbewegung Solidarität und verbreitete in Stuttgart die folgende Stellungnahme zum Neubau des Stuttgarter Hauptbahnhofs.

AKTUELLES ZUM THEMA

VERWANDTE STANDPUNKTE

EMPFEHLUNGEN