Leitartikel

13. Dezember 2014

Die Veröffentlichung eines 500seitigen Berichts über die Folterpraktiken der amerikanischen Geheimdienste durch die Vorsitzende des Geheimdienstausschusses des US-Senats, Senatorin Dianne Feinstein, hat in den USA und weltweit großes Aufsehen und intensive Debatten ausgelöst. Amerika hat einen Punctum Saliens erreicht, an dem es sich entscheiden muß, ob es endlich mit der Politik der Schrecklichkeiten, wie sie unter den Regierungen Bush und Obama verfolgt wurde, bricht, oder in einem Paradigma verharrt, das nur in den eigenen Untergang – vielleicht auch den der gesamten Zivilisation – führen kann.

wichtige themenseiten