Nachrichten

Neueste Nachrichten

Dienstag, 25. April 2017 - 10:56

Die am 6. April im US-Senat eingebrachte Glass-Steagall-Gesetzesvorlage und die Berichte, daß einflußreiche Personen in Trumps Weißem Haus den Antrag unterstützen, löste eine Welle panischer Artikel in der britischen Presse aus, gefolgt von einem Echo derselben US-Zeitungen, die den britisch inszenierten Schwindel vom „Putin-Agenten“-Trump verbreiten.

Dienstag, 11. April 2017 - 12:29

Der modus operandi der französischen Präsidentschaftswahlen, allen elf offiziellen Kandidaten zweimal die Gelegenheit zu geben, gemeinsam aufzutreten, hat bei deutschen Medien sofort die Alarmglocken schrillen lassen. So schrieb der Spiegel unmittelbar nach der ersten nationalen Fernsehdebatte, diese Teilnahme aller Kandidaten sei " keine gute Idee". Soviel zum Verständnis von Pressefreiheit und Chancengleichheit beim "britischen Besatzungskind"....

Dienstag, 4. April 2017 - 11:47

Durch Bankentrennung die Zockergeschäfte beenden, mit Staatskredit die Realwirtschaft finanzieren, aus dem Euro und der EU in ihrer jetzigen Form austreten und gemeinsam mit BRICS die Welt entwickeln - das sind die wiederkehrenden Themen des französischen Präsidentschaftskandidaten Jacques Cheminade in seinen vielen Interviews in den Medien. Letzte Woche konnte er diese Botschaft auch persönlich bei mehreren wichtigen Veranstaltungen vortragen.

Donnerstag, 30. März 2017 - 12:38

Präsidenten und Regierungschefs von mehr als zwanzig Ländern, sowie über tausend Vertreter internationaler Organisationen und Experten werden am „Seidenstraßen“-OBOR-Forum für Internationale Kooperation am 14.-15. Mai in Bejing teilnehmen. Nun wurde offiziell die Teilnahme von Rußlands Präsident Putin bestätigt.

Dienstag, 28. März 2017 - 14:23

Am 25.3. fanden internationale Demonstrationen gegen den saudisch-amerikanisch-britischen Massenmord gegen die Bevölkerung des Jemen statt. In Paris verteilten Aktivisten von Jacques Cheminades Präsidentschaftskampagne eine Erklärung mit dem Titel: „Stoppt das Massensterben“. In der Erklärung, in der er vom "ersten organisierten Völkermord des 21. Jahrhunderts" spricht, greift er Hollandes Politik der ,strategischen Partnerschaft’ mit Saudi-Arabien massiv an und unterstützt die Forderung vieler NGOs nach einer sofortigen Feuerpause, um Hilfslieferungen zu ermöglichen.

Montag, 24. April 2017 - 20:58

Zum erstenmal in der Geschichte der Fünften Republik in Frankreich werden keine Kandidaten der traditionellen Parteien (Sozialisten und Konservative) in der Stichwahl der Präsidentschaftswahl am 7.5. vertreten sein. Die Sieger der ersten Wahlrunde sind der polymorphe „Zentrist“ Emmanuel Macron (23,7%) und Marine Le Pen (21,5%) von der rechtsextremen Front National.

Dienstag, 11. April 2017 - 12:18

Am 7.4., nur Stunden nach dem US-Luftangriff in Syrien, traf sich der französische Präsidentschaftskandidat Jacques Cheminade mit dem libanesischen Präsidenten Michel Aoun im Präsidentenpalast Baabda, um mit ihm über „Frieden durch Entwicklung” für die ganze Region zu sprechen. Nach der halbstündigen Unterhaltung erklärte Cheminade am Präsidialpalast vor Journalisten: „Ich bin in den Libanon im Geist eines Freien Libanon gekommen, jenseits und über allen politischen Fraktionen, und um zu zeigen, welche Rolle der Libanon im Nahen Osten und in der Weltpolitik spielen kann.

Dienstag, 4. April 2017 - 11:39

Bei der Veranstaltung des französischen Unternehmerverbands MEDEF am 28.3. in Paris wurde Präsidentschaftskandidat Jacques Cheminade vom Moderator herzlich begrüßt. Anhand von "drei Zahlen" stellte er Cheminade vor: 1. 100 Mrd.€ jährlich würde ein Präsident Cheminade in Realwirtschaft und Infrastruktur investieren; 2. 80 Mrd.€ im Monat vergibt die EZB an Banken, was nur Schulden seien, die nicht in die Realwirtschaft gelangten, 3. 800.000 Jahre - weil Cheminade in seiner Sammlung prähistorischer Objekte einen Proto-Faustkeil aus der Altsteinzeit besitze.

Dienstag, 28. März 2017 - 14:38

Seit seine Präsidentschaftskandidatur am 18.3. amtlich bestätigt wurde, ist Jacques Cheminade in Frankreich täglich mit Veranstaltungen und Interviews beschäftigt. So gab er Interviews im Nachrichtensender LCI, in Radio Classique (6 Minuten), in einer beliebten Talkshow (von Jacques Bourdin) im Radiosender RMC und in der katholischen Zeitung La Croix, um nur einige zu nennen.

Dienstag, 28. März 2017 - 14:11

In einer Erklärung für die Pariser Demonstration zum griechischen Nationalfeiertag am 25.3. verurteilte der französische Präsidentschaftskandidat Cheminade „die menschliche Katastrophe durch die barbarische Austeritätspolitik der Troika (IWF, EU, EZB) in Griechenland“. Cheminade sagte: „Ich kämpfe heute in meinem Präsidentschaftswahlkampf für einen Austritt Frankreichs aus EU, Euro und NATO, und für das Abschreiben des illegitimen Teils der Schulden und die Resorption des Rests durch einen Umschuldungsplan in Verbindung mit einem Plan für wirtschaftliche Erholung.“