Die Seidenstraßen-Strategie für Syrien

Frieden heißt Entwicklung

Nach Afghanistan, Irak, Libyen und jetzt Syrien ist klar, daß die Außenpolitik der Angloamerikaner und ihrer NATO-Verbündeten auf ganzer Linie gescheitert ist – es sei denn, man unterstellt, daß die Zerstörung aller staatlichen Strukturen und der erfolgte Völkermord sowie die damit ausgelöste Flüchtlingskrise bewußtes Kalkül einer internationalen Oligarchie darstellen, die die Entvölkerung unseres Planeten beabsichtigen.

Aktuelles

MEHR:

06.09.2013

Selbst wenn der massive Druck des Weißen Hauses den Senats-Aussenausschuss dazu gebracht hat, mit 10:7 Stimmen der Autorisierung eines Militäreinsatz in Syrien zuzustimmen, ist es völlig offen, was ab nächster Woche im gesamten Senat geschieht; und vor allem im US-Repräsentantenhaus ist der Widerstand gegen einen Syrien-Angriff enorm.

03.09.2013

Der frühere NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer warnte am 31.8. in einem Interview mit dem Daily Telegraph: „Strafangriffe werden absolut nichts lösen. Wer glaubt, daß es eine militärische Lösung für diesen schrecklichen Krieg in Syrien gibt, der sollte seinen Kopf untersuchen lassen.“

28.08.2013

In einem 20-minütigen Interview mit dem Schiller-Institut in Kopenhagen und der Nachrichtenagentur EIR am 28.8. rief der Nahost- und Islamexperte Dr. Jørgen Bæk Simonsen eindringlich dazu auf, eine westliche Militäraktion gegen Syrien zu verhindern. Die Lehren aus Irak, Afghanistan und Libyen zeigten, daß Krieg keine Lösung ist. Ein solcher militärischer Angriff würde eine asymmetrische Kriegsführung der radikalen dschihaddistischen Elemente in Gang setzen, die von Saudi-Arabien und Katar bezahlt werden.

27.08.2013

Die BüSo-Bundesvorsitzende Helga Zepp-LaRouche warnt in ihrem Wahlaufruf die Bundesbürger vor der unmittelbaren Gefahr eines Dritten Weltkrieges und fordert eine völlige Kehrtwende der Politik – mit der Durchsetzung des Glass-Steagall-Trennbankenssystems als erstem Schritt, um das bankrotte Finanzempire und seine Geopolitik jetzt zu stoppen. Helfen Sie mit bei der Mobilisierung und kontaktieren Sie unsere Büros!


Liebe Wähler,

27.06.2013

Am Donnerstag brachte der republikanische Abgeordnete Walter Jones aus North Carolina die „Gleichlautende Resolution des Repräsentantenhauses 40“ (HCR 40) ein, die den Einsatz militärischer Gewalt gegen Syrien durch die Exekutive ohne ausdrückliche Genehmigung des Kongresses untersagt.

15.06.2013

Der frühere Nationale Sicherheitsberater der USA unter dem demokratischen Präsidenten Jimmy Carter, Zbigniew Brzezinski, fordert in der Syrienfrage eine Zusammenarbeit mit Russland und greift die Syrienpolitik der Obama-Regierung scharf an. In einem Interview im Joe Scarborough-Programm in MSNBC am 14.6. bezeichnete er die Ankündigung des Präsidenten, die Opposition zu bewaffnen, als "chaotisch".

13.06.2013

Der russische Außenminister Sergej Lawrow verlangte bei seinem Besuch in Argentinien und Brasilien am 10. und 11. Juni für Syrien eine politische Lösung, die Syriens Souveränität und territoriale Integrität respektiert. In Argentinien unterzeichnete Lawrow ein sehr deutliches Kommunique mit seinem Kollegen Hector Timermann, in dem Gewalt und Menschenrechtsverletzungen von allen Seiten in Syrien verurteilt werden.

27.02.2013

Seit seiner Kandidatur bei der Präsidentschaftswahl im letzten Jahr hat sich der Einfluß von Jacques Cheminade in Frankreich deutlich erhöht. Hatte er sich doch für das Trennbankensystem und wichtige Themen, wie eine Außenpolitik, die auf Aufbau satt Krieg setzt, stark gemacht. In der letzten Woche konnte er erneut bei zwei Veranstaltungen zur aktuellen Lage Stellung nehmen.

15.01.2013

LPAC-TV veröffentlichte am 9. Januar ein Interview mit Mutter Agnès-Mariam vom Kloster des Heiligen Jakob in Syrien über die Krisenentwicklung in der gesamten Region. Leider werde über die wirklichen Vorgänge im Lande in den internationalen Medien nicht oder nur einseitig berichtet. Das, was als Ruf nach mehr Freiheit und Selbstbestimmung begonnen habe, sei sehr schnell in einen sektiererischen Religionskrieg umgemünzt worden.

10.01.2013

Am 11. Januar soll in Genf eine zweite Runde russisch-amerikanischer Konsultationen zu Syrien stattfinden, an denen auch der internationale Sondergesandte Lahkdar Brahimi teilnehmen wird. Gegenwärtig hält sich der Vertreter des türkischen Außenministeriums, Feridun Sinirlioglu zu zweitägigen hochrangigen Gesprächen in Moskau auf. Die türkischen Medien berichten, daß die Einladung dazu von Michael Bogdanov, dem russischen stellvertretenden Außenminister ausging. Danach wird Sinirlioglu ab dem 13.1.

21.12.2012

Wie bereits berichtet, veranstalteten die US-Kongreßabgeordneten Walter Jones (Republikaner aus Nord Carolina) und Charles Rangel (Demokrat aus New York) am 19. Dezember in Washington eine Pressekonferenz, in der sie Präsident Barack Obama aufforderten, vor einer Entsendung amerikanischer Truppen nach Syrien erst eine ausdrückliche Genehmigung des US-Kongresses einzuholen. Weitere Redner der Pressekonferenz waren Oberst a.D. Patrick Lang und Oberstleutnant a.D.

20.12.2012

Am 19.12.2012 fand in Washington als Teil der Mobilisierung gegen ein drohendes militärisches Eingreifen der USA in Syrien eine wichtige Pressekonferenz statt, an der neben dem republikanischen Kongreßabgeordneten Walter Jones auch der bekannte demokratische Kongreßabgeordnete Charles Rangel teilnahm, sowie Col. Walter Patrick Lang, jr. (ret.), Experte für Nahost und Südasien, LTC Anthony Shaffer, ret. (former intelligence officer, author of Operation Dark Heart), und Jeff Steinberg (Counterintelligence Chief, Executive Intelligence Review).

MEHR: