Das Neueste von

Helga Zepp-LaRouche

Artikel, Videos und Aufsätze der Bundesvorsitzenden

12. August 2017 •

Artikel

Weder die Regierung noch der Staat haben ihren Zweck in sich, sondern sie sind dem Gemeinwohl der Bürger verpflichtet - auch wenn diese Idee heute in vielen Ländern dieser Welt verwunderlich erscheint. Der Maßstab für die Qualität der Regierung ist das Wohlergehen und die Glückseligkeit der Bürger.

23. Januar 2017 •

VIdeo

Die Bundesvorsitzende der BüSo, Helga Zepp-LaRouche, hielt diese Rede beim Berliner Landesparteitag der BüSo am 21. Januar 2017.

19. Dezember 2016 •

VIdeo

Rede von Helga Zepp-LaRouche bei der Konferenz des Schiller-Instituts "Dialog der Kulturen – Ein neues Paradigma als Ausweg aus der Krise" • Berlin • 10. Dezember 2016

3. Dezember 2016 •

Artikel

Daß es in der Welt heute zwei völlig unterschiedliche Paradigmen gibt, die die Verhaltensweise von Nationen bestimmen, wird täglich offensichtlicher. Während in der transatlantischen Welt der Widerstand gegen das gescheiterte Paradigma der Globalisierung immer stärker wird und das Establishment um so verbissener daran festzuhalten versucht, setzen die Staaten, die mit der Neuen Seidenstraße kooperieren, immer klarer auf die Kreativität ihrer Bevölkerung und auf Kooperation für die gemeinsamen Ziele der Menschheit.

28. November 2016 •

Artikel

Die berühmte Sorge Heinrich Heines kommt in den Sinn: „Denk ich an Deutschland in der Nacht, …“.

Ja, wohin steuert, oder vielmehr, treibt Deutschland? Die Tatsache, daß Angela Merkel sich um eine vierte Amtszeit bemühen will, ist keine Beruhigung. Im Gegensatz zu dem Anschein, den sie zu erwecken versucht, sind weitere vier Jahr Merkel-Regierung kein Versprechen auf Stabilität, sondern das Gegenteil.

5. Juni 2016 •

Artikel

Es steht außer Frage, daß sich ein großer Teil der Bevölkerung in Deutschland alleingelassen fühlt und der Eindruck vorherrscht, von einer politischen Klasse regiert zu werden, die von völlig anderen Motiven geleitet wird als dem Gemeinwohl. Den Entscheidungen seelenloser Bürokraten in Brüssel fehlt jegliche Transparenz, man erlebt nur, wie seit rund einem Vierteljahrhundert für viele Menschen der Lebensstandard sinkt …

4. Januar 2016 •

Artikel

Viele Menschen spüren, daß wir uns in einer existentiellen, zivilisatorischen Krise befinden. Aber diese Krise ist kein Naturereignis, sondern das Resultat falscher Politik – das heißt, man kann sie ändern. Heute, am 1. Januar 2016, tritt in der gesamten EU ein neues Gesetz in Kraft, das sogenannte „Bail-in“-Gesetz. Es ist das, was der Chef der Euro-Gruppe, Djisselbloem, im März 2013 das „Zypern-Modell“ für ganz Europa genannt hat, nämlich, die Kunden und Gläubiger der Banken an den Kosten der Bankpleiten zu beteiligen.