Nachrichten

Neueste Nachrichten

Samstag, 15. April 2017 - 14:19

Der britische UN-Botschafter Matthew Rycroft, der nach dem angeblichen „syrischen Giftgasangriff“ die Attacke im UN-Sicherheitsrat auf Präsident Assad und Rußland führte, hat eine lange Geschichte als Wortführer für die Lügen des Empire. 2002-2003 war er Privatsekretär für den damaligen Premierminister Tony Blair, der mit den bekannten Lügen über angebliche Massenvernichtungswaffen den Vorwand für den amerikanisch-britischen Angriff gegen den Irak lieferte.

Mittwoch, 12. April 2017 - 16:54

Der frühere britische Botschafter in Syrien, Peter Ford warnte in einem BBC-Interview davor, sich in einen Krieg gegen Syrien zu stürzen und erinnerte an die Vorgeschichte des Irak-Krieges. Die Experten, Geheimdienste und Politiker waren damals überzeugt, Saddam Hussein verfüge über Massenvernichtungswaffen. „Es gab massenhaft Beweise, - Fotos, Diagramme. Alles war falsch... Es ist möglich, daß sie in diesem Fall ebenfalls falsch sind und einfach nur ein Vorwand geschaffen werden soll, um Syrien anzugreifen.“

Dienstag, 11. April 2017 - 12:29

Der modus operandi der französischen Präsidentschaftswahlen, allen elf offiziellen Kandidaten zweimal die Gelegenheit zu geben, gemeinsam aufzutreten, hat bei deutschen Medien sofort die Alarmglocken schrillen lassen. So schrieb der Spiegel unmittelbar nach der ersten nationalen Fernsehdebatte, diese Teilnahme aller Kandidaten sei " keine gute Idee". Soviel zum Verständnis von Pressefreiheit und Chancengleichheit beim "britischen Besatzungskind"....

Dienstag, 11. April 2017 - 11:40

Der republikanische State Senator Richard Black aus Virginia, selbst Militärveteran und langjähriger hochrangiger staatlicher Ermittler im Interview mit LPAC. Black, einer der Unterstützer von US-Präsident Trump, hat Syrien mehrfach bereist und fordert eine sofortige Deeskalation der Situation.
https://larouchepac.com/20170410/interview-va-senator-black-us-syria-att...

Artikel

Sonntag, 9. April 2017 - 3:05

US-Präsident Donald Trump traf am 6. und 7. April in Florida mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping zusammen, und schon zuvor wurde angekündigt, daß US-Außenminister Rex Tillerson am 11. und 12. April Moskau besuchen wird. Dies zeigt, daß das Potential für eine historische Neuausrichtung der Weltordnung, welche die imperiale Geopolitik beendet und ein neues Paradigma des Friedens durch Entwicklung einleitet, noch nie so groß war wie in diesem Moment der Geschichte.

Freitag, 14. April 2017 - 16:57

Landessenator Richard Black aus Virginia gab dem LaRouche-Aktionskomitee LPAC am 10. April ein exklusives Videointerview, in dem er den Raketenangriff der Regierung Trump auf einen Luftwaffenstützpunkt der syrischen Regierung nachdrücklich verurteilte.

Dienstag, 11. April 2017 - 12:33

Lyndon LaRouche warnte am 9.4., in den USA laufe ein britisch gesteuerter Putschversuch gegen die Regierung Trump, der die Gefahr mit sich bringe, daß aus dem dummen und gefährlichen Luftangriff auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt vom 7.4. eine ausgewachsene thermonukleare Konfrontation gegen Rußland und China wird. Die Briten hätten Präsident Trump mit ihren Lügen und Falschinformationen zu dem Angriff gegen Syrien verleitet, so LaRouche.

Dienstag, 11. April 2017 - 12:18

Am 7.4., nur Stunden nach dem US-Luftangriff in Syrien, traf sich der französische Präsidentschaftskandidat Jacques Cheminade mit dem libanesischen Präsidenten Michel Aoun im Präsidentenpalast Baabda, um mit ihm über „Frieden durch Entwicklung” für die ganze Region zu sprechen. Nach der halbstündigen Unterhaltung erklärte Cheminade am Präsidialpalast vor Journalisten: „Ich bin in den Libanon im Geist eines Freien Libanon gekommen, jenseits und über allen politischen Fraktionen, und um zu zeigen, welche Rolle der Libanon im Nahen Osten und in der Weltpolitik spielen kann.

Dienstag, 11. April 2017 - 11:33

Tulsi Gabbard, demokratische Abgeordnete aus Hawaii, attackiert Trumps Regimewechselpolitik gegen Syrien
Hier der link zum englischsprachigen Interview
http://edition.cnn.com/2017/04/07/politics/tulsi-gabbard-assad-chemical-...

Donnerstag, 6. April 2017 - 20:02

Die russische Nachrichtenagentur Sputnik führte am 5. April das folgende Interview mit Helga Zepp-LaRouche zum bevorstehenden Gipfeltreffen zwischen den Präsidenten Xi Jinping und Donald Trump.

Sputnik: Was wird der Tonfall des Treffens sein?