06131-237384info@bueso.de

Indien kurz vor erster Landung am Mondsüdpol

Die indische Weltraumbehörde ISRO hat am 2. September mitgeteilt, daß sich das Mondlandemodul Vikram erfolgreich von dem Chandrayaan-2-Orbiter getrennt hat, in eine eigene Mondumlaufbahn eingetreten ist und sich auf die erste Landung am Südpol des Mondes vorbereitet.

Die indische Nachrichtenagentur Firstpost berichtete: „Der letzte Meilenstein vor der Landung wurde erfolgreich überschritten, als sich das Landemodul der 2. ISRO-Mondmission, Chandrayaan-2, von seinem Orbiter trennte. Damit sind das Landemodul Vikram und der Rover Pragyan der weichen Landung am 7. September einen Schritt näher gekommen. Seit 13:15 Uhr [7:45 Uhr UTC] befindet sich das Landemodul auf einer eigenen, mit dem Orbiter identischen, kreisförmigen Umlaufbahn, welche die Mondpole in einer Höhe von etwa 100 km überquert.“

Nach genaueren Angaben der ISRO befindet sich Vikram auf einer fast kreisförmigen Umlaufbahn, die 119-127 km über der Mondoberfläche verläuft. Am 3. und 4. September erfolgen weitere Absenkmanöver, wonach aus einem tieferen Orbit das Landegebiet präzise bestimmt werden soll. Die Landung wird dann automatisch ablaufen. Nach dem derzeitigen Stand wird sie nach indischer Zeit am frühen Morgen des 7. September stattfinden (Abend des 6. September nach europäischer Zeit).

Etwa 60 indische Schüler sind durch einen landesweiten Wettbewerb ausgewählt worden, die Landung gemeinsam mit Premierminister Narendra Modi in der Kommandozentrale der ISRO zu beobachten.