06131-237384info@bueso.de

Nachrichten

Wir sollten uns der Globalen Mehrheit anschließen!
23.06.2024

Mit dieser Rede eröffnete Helga Zepp-LaRouche die internationale Konferenz des Schiller-Instituts am 14./15. Juni.

Weiterlesen
55. IPC-Treffen: Putins Friedensvorschlag letzte Chance für die Menschheit?
23.06.2024

Von Kevin Gribbroek

Bericht vom 55. Treffen der Internationalen Friedenskoalition

Weiterlesen
Jacques Cheminade kandidiert bei französischen Parlamentswahlen
23.06.2024

Jacques Cheminade, mehrfacher französischer Präsidentschaftskandidat und Vorsitzender der Partei Solidarité & Progrès, kandidiert bei den vorgezogenen französischen Parlamentswahlen im 11. Wahlbezirk der französischen Staatsbürger im Ausland. Dieser Wahlkreis umfaß China und Rußland sowie 47 weitere Länder Osteuropas, Asiens und Ozeaniens.

Das sind die Kernpunkte seines Kampagnenstatements:

Weiterlesen
Russland: US-Nuklearwaffen in Europa das schwerwiegendste Problem für kontinentale Sicherheit
23.06.2024

Russland fordert, dass die USA alle ihre Atombomben aus Europa abziehen. „Unabhängig von der Kampfbereitschaft der Waffen, die für die gemeinsamen Nukleareinsätze der NATO bereitgestellt werden, bleibt diese extrem destabilisierende Praxis an sich das schwerwiegendste Problem für die Sicherheit des Kontinents," sagte Maria Sacharowa, die Sprecherin des russischen Außenministeriums, am 19.6. auf einer Pressekonferenz laut TASS. 

Weiterlesen
OKV-Erklärung: Unterstützung von Präsident Putins Friedensinitiative
22.06.2024

Die folgende Erklärung des OKV vom 15.6.2024 zur Unterstützung der erneuten Friedensinitiative von Präsident Putin wurde von den über 200 Teilnehmern der Internationalen Friedenskoalition (IPC) bei ihrem wöchentlichen Zoom-Treffen am 21.6. unterstützt. (Bericht über IPC-Treffen)

Weiterlesen
Parlamentskandidatin Odile Mojon-Cheminade: Hand in Hand mit dem Globalen Süden
21.06.2024

Bei den vorgezogenen französischen Parlamentswahlen am 30.6. und 7.7.24 kandidiert Odile Mojon-Cheminade, Kandidatin von Solidarité & Progrès in einem der Wahlkreise für französische Staatsbürger im Ausland. Ihr Wahlkreis 10 reicht von Südafrika bis zum Irak.  Ihr Stellvertreter ist Christophe Lavernhe, ein pensionierter Lehrer.

Weiterlesen
BRICS-Mitglied Ägypten eröffnet die größte Wasseraufbereitungsanlage der Welt
21.06.2024

Die ägyptische Wasseraufbereitungsanlage „New Delta“ in El Hamman wurde vor wenigen Monaten in Betrieb genommen. Laut einer am 15. Juni auf der Website des staatlichen ägyptischen Informationsdienstes veröffentlichten Meldung feierte Ägypten die Verleihung des Guinness-Preises für die größte Wasseraufbereitungsanlage der Welt mit einer Zeremonie, an der der Minister für Bewässerung und Wasserressourcen, Hany Sowailem, und der Präsident der Ingenieursbehörde der Streitkräfte, die auch die Kapazität des Suezkanals verdoppelt hatte, Ahmed El Azazi, teilnahmen.

Weiterlesen
Landwirte lehnen „Renaturisierungsgesetz“ ab - Nein zum "Green Deal"
21.06.2024

Das berüchtigte Renaturierungsgesetz wurde am 17.6. im EU-Umweltministerrat durch einen Alleingang der österreichischen Umweltministerin Leonore Gewässler beschlossen. Gewässler setzte sich über ihren Regierungsauftrag hinweg und stimmte für das Gesetz. Dagegen stimmten Italien, Ungarn, Polen, die Niederlande, Finnland und Schweden. Mit der österreichischen Stimme erhielt der Gesetzesentwurf eine knappe Mehrheit.

Weiterlesen
Malaysia beschließt Beitritt zu den BRICS
21.06.2024

Der malaysische Premierminister Anwar Ibrahim gab am 16. Juni in der chinesischen Publikation Guancha bekannt, dass sein Land beschlossen habe, den BRICS beizutreten. „Wir haben unsere Politik klar gemacht und unsere Entscheidung getroffen," sagte er. „Wir werden bald mit dem formellen Prozess beginnen.“ Gleichzeitig wies er darauf hin, dass er das Thema kürzlich bei einem Treffen mit dem brasilianischen Präsidenten Luiz Inacio Lula da Silva besprochen habe.

Weiterlesen
Konferenzbericht: „Europa muß sich nach der Wahl der Globalen Mehrheit anschließen!“
20.06.2024

Die zweitägige Konferenz des internationalen Schiller-Instituts „Die Welt am Abgrund: Für einen neuen Westfälischen Frieden!" begann am 15.6. in einer Zeit extremer Krisen und diente nicht nur als Plattform, um die Krisenursachen zu erörtern, sondern auch, um über Grundsätze für deren Lösung zu diskutieren. Die zweitägige Veranstaltung gliederte sich in vier Sitzungen mit 23 Rednern aus elf Ländern.

Weiterlesen

Pages