06131-237384info@bueso.de

Nachrichten

BAE wird von britischen Rentenfonds wegen Bestechung untersucht
09.07.2007

[i]BAE Systems[/i] steht nach Berichten des Londoner [i]Observer [/i]vor einer Untersuchung durch eine britische Organisation, die 40 Rentenfonds mit über 70 Milliarden britischen Pfund an investiertem Kapital repräsentiert. Die [i]Local Authority Pension Fund Forum[/i] befragt Rüstungsfirmen und untersucht Vorgänge wie Schmiergeldzahlung in der Auftragsbeschaffung.

Weiterlesen
US Abgeordneter John Conyers droht mit Amtsenthebung
09.07.2007

Obwohl er darauf bestand, daß er nicht die Amtsenthebung zur Diskussion bringen wolle, erwähnte der Vorsitzende des Justizausschusses im US-Abgeordnetenhaus John Conyers (Demokrat aus Michigan) ungefragt die jüngsten Umfragen, die die öffentliche Stimmung für eine Amtsenthebung von Präsident Bush, und noch mehr von Vizepräsident Cheney zeigten. Er deutete an, daß die Androhung der Amtsenthebung Bush und Cheney möglicherweise dazu bewegen werde, mit dem Kongress zusammenzuarbeiten.

Weiterlesen
LaRouche an die Santander Bank: "Nehmt die Hände aus den Hosentaschen!"
09.07.2007

Lyndon LaRouche hat heute Nachmittag den Direktoren der Spanischen Bank [i]Banco Santander[/i], die von der [i]Royal Bank of Scotland[/i] der britischen Monarchie gesteuert wird, gesagt: „Ihr mögt masturbieren wollen, aber Argentinien hat sich entschlossen, dies nicht zu tun.“

Weiterlesen
Lord Monckton fordert Gore erneut heraus: „Hat er die Hosen voll?“
09.07.2007

In einem Brief, der in der [i]New York Times[/i] vom 8. Juli veröffentlicht wurde, hat Lord Christopher Monckton erneut Al Gore zu einer im Fernsehen übertragenen Debatte über die Frage, ob der Klimawandel eine Krise sei oder nicht, herausgefordert. Darin bemerkt er, daß er immer noch keine Antwort von Gore erhalten habe, obwohl er schon mehrere Briefe schrieb und Annoncen in großen Tageszeitungen schaltete. Monckton stellt die Frage: „Hat er die Hosen etwa voll?“

Weiterlesen
Warum beginnt das Establishment einen neuen Angriff auf Franklin Roosevelt?
09.07.2007

Die Veröffentlichung eines neuen Angriffs auf die Politik Präsident Franklin D. Roosevelts im Umgang mit der großen Depression in Form eines Buches mit dem Titel „Eine neue Geschichte der Großen Depression: Der vergessene Mann“ ist von den Hauptkommentatoren des Establishments in den USA aufgegriffen worden. Könnten Sie befürchten, daß der FDR-Reflex tatsächlich im Begriff ist, sich wieder zu behaupten, gerade wo die Zusammenbruchskrise des Finanzsystems die entscheidende Phase erreicht?

Weiterlesen
Warnung: Cheney drängt auf einen neuen Libanon-Krieg in diesem Sommer
08.07.2007

(LPAC) – Israelische und arabische Quellen berichten [i]Executive Intelligence Review[/i] (EIR), es sei sehr  wahrscheinlich, daß Israel noch vor Ende des Sommers erneute militärische Operationen in den Südlibanon unternimmt; der Druck für solche Angriffe komme von den Kreisen des US Vizepräsidenten Dick Cheney.

Weiterlesen
US Diplomatin im Ruhestand erklärt: „Wir sind im Irak das Problem“
08.07.2007

(LPAC) – Die pensionierte US-Diplomatin Kiki Munshi, die vom April 2006 bis zum Januar 2007 eine Provinz-Wiederaufbaumannschaft (Provincial Reconstruction Team, PRT) im Irak anführte, schrieb einen zerschmetternden Kommentar über die „Lektionen, die im Irak verlernt wurden", in der [i]Washington Post[/i]. Sie bemerkt gleich zu Anfang, daß der Ausbruch von Gewalt außerhalb Bagdads (wie zum Beispiel die Explosion in einer schiitischen Stadt nördlich von Bagdad, die über 100 Zivilisten tötete) das Ergebnis der Flucht von Al-Kaida Agenten vor der Truppenverstärkung in Bagdad sei.

Weiterlesen
Die Cheney-Bande plante Krieg gegen China
08.07.2007

(LPAC) – James Fallows von der Zeitschrift [i]Atlantic Monthly[/i] hat ein weiteres Verbrechen der Bande um US Vizepräsident Dick Cheney an die Öffentlichkeit gebracht, welches diesmal direkt von seiner Aufseherin Lynne Cheney und nicht von Dick gesteuert wurde. Fallows schreibt nach einer Diskussion mit Gary Hart folgendes über die „Kommission zur Nationalen Sicherheit der USA", die als die Hart-Rudmann Kommission bekannt ist und 1998 etabliert wurde, um Herausforderungen in Sachen Sicherheit zu erörtern. Die Kommission bestand aus sieben Republikanern und einem Demokraten.

Weiterlesen
Weltvereinigung für Kernenergie: die Welt könnte fünf Kernreaktoren pro Woche bauen
08.07.2007

7. Juli, 2007 (EIR) - „Wenn die Länder der OECD zusammen mit China und Indien mit der Geschwindigkeit der Franzosen in den frühen 80er Jahren bauen würden, dann wären das Ergebnis davon fünf neue Reaktoren pro Woche, anstatt nur einem“, sagte John Ritch, der Leiter der Weltvereinigung für Kernenergie (World Nuclear Association) am 4. Juli. Frankreich baute in der Zeit von 1977 bis 1993 durchschnittlich 3,4 Reaktoren pro Jahr, wodurch sie einen Kernenergieanteil von 80 % der Gesamtleistung erreichten.

Weiterlesen
Durchbruch in Kennebunkport? LaRouches SDI wieder auf dem Tisch!
07.07.2007

Beim „Hummer-Gipfel“ in Kennebunkport machte Rußlands Präsident Putin dem amerikanischen Präsidenten weitreichende Vorschläge für eine Zusammenarbeit in der Raketenabwehr, die die amerikanisch-russischen Beziehungen auf ein viel höheres Niveau anheben würden. Nun hängt alles davon ab, wie Amerika auf diese Vorschläge reagiert.

 

Weiterlesen

Pages