06131-237384info@bueso.de

Frieden durch Entwicklung - Nahost

Die Neuesten Nachrichten

Kriege in Nahost endlich beenden!
02.10.2018

In ihrer Rede vor der UN-Vollversammlung hat die österreichische Außenministerin Karin Kneissl am 29. September ihre Amtskollegen weltweit aufgefordert, weniger zu reden und schnell zu handeln, um kritische Situationen wie die Kriege in Syrien und Jemen zu überwinden. Die russische Presseagentur TASS zitierte Kneissl, die wechselnd in Arabisch, Französisch, Spanisch und Englisch sprach: „Leider können wir Diplomaten oft nicht dafür sorgen, daß die Stimmen jener, die in Dunkelheit und Elend leben, gehört werden. Unsere Diplomatie gibt zu häufig ausgefeilten Erklärungen den Vorrang vor konkreten Handlungen.

Weiterlesen
Russisches Verteidigungsministererium: Chemiewaffen-Provokationen wurden am 11. September gefilmt
14.09.2018

Das Versöhnungszentrum für Syrien im russischen Verteidigungsministerium hat gestern, laut TASS Einzelheiten bekanntgegeben, wie britische/terroristische Kreise am 11. September in Idlib betrügerische „Chemiewaffenangriffe“ inszeniert und gefilmt haben. „Militante haben aus den Orten Zitan, Zerbeh und Birnah im Regierungsbezirk Aleppo 22 Kinder mit ihren Eltern zur Teilnahme an inszenierten chemischen Angriffen ausgewählt. Eine weitere Gruppe von Waisenkindern, die aus Flüchtlingslagern entführt wurden und für Dreharbeiten tödlicher Szenen vorgesehen sind, wird in einer Zelle des von der Terrorgruppe Jabhat al-Nusra kontrollierten Al-Iqab-Gefängnisses festgehalten.“

Weiterlesen
Internationale Staatengemeinschaft muß britischen False-Flag-Giftgasangriff auf Syrien verhindern!
30.08.2018

Das LaRouche-Aktionskomitee in den USA verbreitet die folgende Erklärung zu den Warnungen vor einem erneuten inszenierten Giftgasangriff in Syrien:

Weiterlesen
Seminar in Genf: Stoppt den Völkermord gegen Jemen!
25.03.2018

Die Verletzung der Menschenrechte der Jemeniten durch die gegen das Land verhängten Sanktionen war am 13. März Thema eines Seminars in Genf.

Am Rande der gegenwärtigen Sitzung des UN-Menschenrechtsrates sprach Elke Fimmen vom Schiller-Institut am 13. März bei einem Seminar in Genf über „Menschenrechte im Jemen: Sanktionen“. Das Seminar wurde von der Organisation zur Verteidigung der Opfer von Gewalt (Organization for Defending Victims of Violence, ODVV) gesponsort und gemeinsam mit der Organisation INSAN für Menschenrechte und Frieden (INSAN for Human Rights and Peace) durchgeführt.

Weiterlesen
BüSo Wahl-Extra: 2017 BüSo wählen!
05.09.2017

Niemand weiß genau, wie viele Menschen in den vergangenen Jahren im Mittelmeer ertrunken oder in der Sahara verdurstet sind - Zehntausende, vielleicht mehr. Die Art und Weise, wie die EU mit der Flüchtlingskrise umgeht, ist die moralische Wunde Europas, die in der ganzen Welt wahrgenommen wird. Papst Franziskus hat recht, wenn er die Internierungslager für Flüchtlinge mit Konzentrationslagern vergleicht.

Weiterlesen
Entwicklung von Nahost und Afrika einzig menschliche Lösung für die Flüchtlingskrise!
30.08.2017

Niemand weiß genau, wie viele Menschen in den vergangenen Jahren im Mittelmeer ertrunken oder in der Sahara verdurstet sind – Zehntausende, vielleicht mehr. Die Art und Weise, wie die EU mit der Flüchtlingskrise umgeht, ist die moralische Wunde Europas, die in der ganzen Welt wahrgenommen wird. Papst Franziskus hat recht, wenn er die Internierungslager für Flüchtlinge mit Konzentrationslagern vergleicht.

Weiterlesen
Entwicklung von Nahost und Afrika einzig menschliche Lösung für die Flüchtlingskrise!
28.08.2017

von Helga Zepp-LaRouche

Niemand weiß genau, wie viele Menschen in den vergangenen Jahren im Mittelmeer ertrunken oder in der Sahara verdurstet sind – Zehntausende, vielleicht mehr. Die Art und Weise, wie die EU mit der Flüchtlingskrise umgeht, ist die moralische Wunde Europas, die in der ganzen Welt wahrgenommen wird. Papst Franziskus hat recht, wenn er die Internierungslager für Flüchtlinge mit Konzentrationslagern vergleicht.

Weiterlesen
Bericht über einen Besuch in Syrien: Mit der Neuen Seidenstraße eine Arche Noah für den Wiederaufbau schaffen
27.11.2015

Vorschlag für Bank für Wiederaufbau in Damaskus diskutiert

Weiterlesen
Syrien als Teil der Neuen Seidenstraße
25.11.2015

[i]Wirtschaftlicher Aufbau ist der wichtigste Aspekt einer dauerhaften Friedenslösung für Syrien und die ganze Nahostregion. Nur wenn die verheerende Politik permanenter Kriegsführung der Amerikaner und Briten und ihrer NATO-Verbündeten durch eine Vision langfristiger Entwicklung und gutnachbarlicher Beziehungen ersetzt wird können die Menschen wieder Hoffnung schöpfen und ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen. Der folgende Artikel zeigt, daß es solche Bestrebungen auch in Syrien gab, bevor Obama und seine britischen Vordenker ihren Feldzug gegen Assad starteten. [/i]

Weiterlesen
Das Phönix-Projekt: Syrien neu erschaffen
10.11.2015

Die folgenden „Diskussionspunkte für den Wiederaufbau Syriens“ wurden als Antwort auf Bitten syrischer Regierungsstellen erstellt. Diese Anfrage ergab sich infolge der Reise einer Delegation der schwedischen Vereinigung „Syrisches Unterstützungskomitee für Demokratie“, die im Dezember 2014 mehrere Ministerien und Behörden in Damaskus besucht hatten. Dieser Delegation gehörte auch Ulf Sandmark vom schwedischen Schiller-Institut an.

Weiterlesen

Pages

Videos

Der Oasenplan

Interview mit Ulf Sandmark, Mitautor von "Das Phönix-Projekt: Syrien neu erschaffen"