06131-237384info@bueso.de

Nachrichten

Italien setzt Kooperation mit China ganz oben auf die Agenda
09.10.2018

Am 1.10. traf sich die neu gegründete „China-Taskforce“ der italienischen Regierung in Rom zum ersten Mal. Unter Leitung des Unterstaatssekretärs für wirtschaftliche Entwicklung, Michele Geraci, nahmen Regierungsmitglieder, Unternehmer und Akademiker daran teil und der chinesische Botschafter, Li Ruiyu, sprach zu den Teilnehmern. Das Gremium aus mehreren Arbeitsgruppen unter der Leitung von jeweils zwei Koordinatoren in Italien und China soll die Wirtschaftsbeziehungen fördern.

Weiterlesen
Traktoren für Afrika!
08.10.2018

10 Jahre ist es nun her, da trat die BüSo im hessischen Wahlkampf mit dem Wahlspruch “Hessens Zukunft liegt in Afrika” an – das klang damals vielen Wählern zu exotisch. Nun ja, auch bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung braucht so manche Erkenntnis ihre Zeit: die Zeitung, immerhin eine der führenden in Deutschland, setzte sich jetzt in einem Artikel dafür ein, daß afrikanische Landwirte nicht länger mit Holzpflug und Zugochsen ihr Land bearbeiten, sondern Traktoren einsetzen. Dann sei der Ertrag 5-10 mal so groß.

Weiterlesen
BüSo-Spitzenkandidat Hartmann: Empfehlungen zu vorgeschlagenen Verfassungsänderungen in Hessen
08.10.2018

Am 28. Oktober findet nicht nur die hessische Landtagswahl statt, die Wähler in Hessen sind auch aufgerufen, über insgesamt 15 Gesetzesvorlagen zur Änderungen der Landesverfassung abzustimmen, die in den letzten Monaten vom hessischen Landtag beschlossen wurden. Damit diese Verfassungsänderungen, mit denen die Landesverfassung modernisiert werden soll, in Kraft treten können, brauchen sie die Zustimmung der Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

Weiterlesen
Hamburger Impulse für erweiterte deutsch-chinesische Zusammenarbeit
08.10.2018

Von seiten der Bundesregierung bewegt sich im Hinblick auf Zusammenarbeit mit China weiterhin nichts—man schwimmt mit im EU-Konvoi, und das heißt, „Europa muß Flagge zeigen gegenüber den Chinesen“. Mit einer eigenen Europa-Assien „Konnektivitätsplattform“ will die EU dies tun und eigene Angebote für potentielle Partner Chinas in Ost- und  Südosteuropa sowie Zentralasien vorlegen.  123 Milliarden Euro sollen von „Europa“ dafür im Zeitraum 2021-2027 ausgegeben werden.

Weiterlesen
Stoppt den Putsch: US-Kongreßkandidatin Kesha Rogers in top-Fernsehinterview
06.10.2018

One America News, ein in den ganzen USA verbreiteter Fernsehsender führte am 3. Oktober ein neunminütiges Interview mit Kesha Rogers, unabhängige Kandidatin im 9. Kongreßbezirk von Texas.* Rogers, die in der Vergangenheit als LaRouchePAC-Demokratin mehrere Vorwahlen gewonnen hatte, griff ihren Gegenkandidaten, den amtierenden demokratischen Kongreßabgeordneten Al Green scharf an, der sich seit Frühjahr 2017 an die Spitze der RESIST-Bewegung für die Amtsenthebung von Präsident Trump gesetzt hat.

Weiterlesen
Kriege in Nahost endlich beenden!
02.10.2018

In ihrer Rede vor der UN-Vollversammlung hat die österreichische Außenministerin Karin Kneissl am 29. September ihre Amtskollegen weltweit aufgefordert, weniger zu reden und schnell zu handeln, um kritische Situationen wie die Kriege in Syrien und Jemen zu überwinden. Die russische Presseagentur TASS zitierte Kneissl, die wechselnd in Arabisch, Französisch, Spanisch und Englisch sprach: „Leider können wir Diplomaten oft nicht dafür sorgen, daß die Stimmen jener, die in Dunkelheit und Elend leben, gehört werden.

Weiterlesen
„Wir wissen, wie man Wirtschaftswunder macht!”
01.10.2018

Hier finden Sie das Flugblatt der BüSo Hessen für die hessischen Landtagswahlen. Gewählt wird am 28. Oktober 2018.

Weiterlesen
„Die Gedanken sind frei...“ - aber wir müssen selber denken!
30.09.2018

Von Helga Zepp-LaRouche

Es ist zugegebenermaßen für die Menschen in Deutschland - und nicht nur da - nicht einfach, sich angesichts der vielen schlechten Nachrichten, die von den Mainstream-Medien täglich verbreitet werden, und des unwürdigen Spektakels, das von den Politikern der sogenannten GroKo - die inzwischen eher eine KleinKo geworden ist - in den letzten Wochen geboten wurde, eine optimistische Sicht auf die Zukunft zu behalten.

Weiterlesen
Horn von Afrika - Frieden durch Entwicklung!
27.09.2018

Noch vor wenigen Monaten litten die Menschen am Horn von Afrika unter Krieg, Terrorismus und Piraterie. Jetzt aber haben sich die Nationen der Region - Äthiopien, Eritrea, Dschibuti, Somalia und Südsudan - unter dem Einfluß der Gürtel- und Straßen-Initiative (BRI) für einen Kurs für Frieden und Wohlstand entschieden. Die von China 2017 fertiggestellte Standardspurbahn vom Hafen Dschibuti nach Addis Abeba hat bewiesen, wie sehr die Region davon profitieren kann, wenn man anstelle von Konflikten auf gemeinsame Wirtschaftsentwicklung setzt. 

Weiterlesen

Pages